Frontalzusammenstoß. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Kirchbach, Bezirk Südoststeiermark. – Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw Dienstagmorgen, 1. November 2022, wurde ein 49-Jähriger schwer verletzt.

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark fuhr in einem durch Alkohol beeinträchtigten Zustand gegen 08:50 Uhr mit seinem Pkw auf der L202 aus Richtung Oberndorf am Hochegg in Richtung Kirchbach. Bei Straßenkilometer 11,25 kam er in einer leichten Rechtskurve mit der gesamten Fahrzeugbreite auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 49-Jährigen aus dem Bezirk Leibnitz. Während der 23-Jährige unverletzt geblieben war, wurde der 49-Jährige schwer verletzt und vom Rettungsdienst in das LKH Feldbach eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Körperverletzung

Graz, Bezirk Lend. – Ein 50-Jähriger steht im Verdacht, Dienstagabend, 1. November 2022, seine Lebensgefährtin durch Faustschläge verletzt und mit dem Umbringen bedroht zu haben. Er wurde festgenommen.

Gegen 17:45 Uhr gerieten der 50-Jährige und seine 39-jährige Lebensgefährtin – beide sind in Graz wohnhaft – an einer Bushaltestelle am Grazer Hauptbahnhof in Streit. Offenbar aufgrund seiner Eifersucht versetzte der 50-Jährige seiner Lebensgefährtin mehrere Faustschläge ins Gesicht und bedrohte sie vor Zeugen mit dem Umbringen. Eine verständigte Polizeistreife nahm den Mann fest und verbrachte ihn zur Dienststelle. Die 39-Jährige wurde leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert. Ein Betretungs- und Annäherungsverbot gegen ihn wurde ausgesprochen.

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Niklasdorf, Bezirk Leoben. – Ein 53-Jähriger kam Dienstagabend, 1. November 2022, mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Container. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 19:00 Uhr fuhr der 53-Jährige aus dem Bezirk Leoben mit seinem Pkw auf der B116 von Leoben kommend in Richtung Niklasdorf als er plötzlich und ohne Fremdbeteiligung links von der Fahrbahn abkam, einen Maschendrahtzaun durchschlug und gegen einen dort abgestellten Container prallte. Zeugen des Vorfalls verständigten die Einsatzkräfte und leisteten Erste Hilfe. Der 53-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das LKH Hochsteiermark/Bruck an der Mur eingeliefert. Der Mann dürfte während der Fahrt einen medizinischen Notfall erlitten haben.

Kerze führte zu Brand

Lieboch, Bezirk Graz-Umgebung. – Eine brennende Kerze führte in der Nacht auf Mittwoch, 2. November 2022, zum Brand auf einer Terrasse. Verletzt wurde niemand.

Gegen 03.45 Uhr wurden Einsatzkräfte zu einem Wohnhaus in die Packer Straße gerufen. Dort war eine Terrasse in Brand geraten. Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Dobl, Lieboch und Tobelbad konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. „Brand aus“ wurde bereits um 04.30 Uhr vermeldet.

Zum Zeitpunkt des Brandes war lediglich die 56-jährige Besitzerin im Haus anwesend. Sie blieb unverletzt und konnte rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Den Angaben der Frau zufolge dürfte eine Kerze den Brand entfacht haben. Diese war angezündet über Nacht auf der Terrasse aufgestellt worden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.

Nach Verkehrsunfall: Pkw-Lenker verstorben

Niklasdorf, Bezirk Leoben. – Wie berichtet, kam ein 53-Jähriger Dienstagabend, 1. November 2022, mit seinem Pkw von der Straße ab und prallte gegen einen Container. Wie nun bekannt wurde, ist der Mann seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen.

Gegen 19.00 Uhr war der 53-Jährige aus dem Bezirk Leoben am gestrigen Allerheiligen-Tag alleine mit seinem Pkw auf der B116 in Richtung Niklasdorf unterwegs. Als er auf einem geraden Streckenabschnitt plötzlich links von der Fahrbahn abkam, durschlug er einen Maschendrahtzaun und prallte in der Folge offenbar ungebremst gegen den abgestellten Container auf einem Firmengelände. Zeugen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Der 53-Jährige musste reanimiert werden und wurde schließlich vom Rettungshubschrauber C17 ins LKH Hochsteiermark nach Bruck an der Mur geflogen.

Wie nun bekannt wurde, verstarb der 53-Jährige nach umfangreichen Reanimationsmaßnahmen noch am gestrigen Abend im Krankenhaus. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge ist von einem medizinischen Notfall während der Fahrt auszugehen. Weitere Personen waren am Unfall nicht beteiligt.

Ursprüngliche Pressemeldung: Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Niklasdorf, Bezirk Leoben. – Ein 53-Jähriger kam Dienstagabend, 1. November 2022, mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Container. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 19:00 Uhr fuhr der 53-Jährige aus dem Bezirk Leoben mit seinem Pkw auf der B116 von Leoben kommend in Richtung Niklasdorf als er plötzlich und ohne Fremdbeteiligung links von der Fahrbahn abkam, einen Maschendrahtzaun durchschlug und gegen einen dort abgestellten Container prallte. Zeugen des Vorfalls verständigten die Einsatzkräfte und leisteten Erste Hilfe. Der 53-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das LKH Hochsteiermark/Bruck an der Mur eingeliefert. Der Mann dürfte während der Fahrt einen medizinischen Notfall erlitten haben.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at