Bei Klettertour abgestürzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Thörl, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.- Ein 43-Jähriger erlitt Freitagmittag, 21. Oktober 2022, bei einem Kletterunfall schwere Verletzungen.

Der 43-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg war gemeinsam mit einer 42-Jährigen – ebenfalls aus dem Bezirk Deutschlandsberg – in der Hochschwab Südwand zum Klettern unterwegs. Als Tour hatten die Alpinisten den so genannten „Knablweg“ (Schwierigkeitsgrad 4+) gewählt.

Als der 43-Jährige gegen 13:00 Uhr im Bereich der vierten Seillänge im Vorstieg unterwegs war, stürzte er aus Eigenem etwa acht Meter ins Seil. Dabei erlitt der Alpinist schwere Verletzungen. Der Verunfallte und seine Begleiterin konnten sich bis zum unteren Ende der Wand abseilen und setzten dann einen Notruf ab. Nach der Rettung mittels Hubschrauber wurde der Mann ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, gebracht.

Bub von Pkw erfasst – Zeugenaufruf

Leoben. – Freitagnachmittag, 21. Oktober 2022, dürfte ein 13-jähriger Bub auf dem Schutzweg von einem Pkw erfasst und dabei unbestimmten Grades verletzt worden sein. Der Lenker bzw. die Lenkerin beging Fahrerflucht. 

Gegen 17:00 Uhr dürfte der 13-Jährige aus dem Bezirk Leoben mit seinem Tretroller den durch eine Ampelanlage geregelten Schutzweg auf der L101 in Richtung Mareckkai überquert haben. Laut Zeugenaussagen zeigte die Ampelanlage Grünlicht für den Buben. 

Eine unbekannte Person dürfte zum selben Zeitpunkt das Rotlicht der Ampelanlage missachtet und den Buben in weiterer Folge frontal mit dem Pkw erfasst haben. Der Bub erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Roten Kreuz ins LKH Leoben gebracht. 

Der Lenker bzw. die Lenkerin setzte die Fahrt stadtauswärts fort. Aufgrund der verlorenen Fahrzeugteile und laut Zeugenaussagen dürfte es sich bei dem Fahrzeug um einen weißen Pkw Fiat 500 handeln. 

Die Verkehrsinspektion Leoben bittet unter 059 133/66 4444 um sachdienliche Hinweise.

Nachtrag zur Presseaussendung Nr. 2 vom 22. Oktober 2022: Bub von Pkw erfasst – Lenkerin ausgeforscht

Leoben. – Wie berichtet, kam es am 21. Oktober 2022 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 13-Jähriger auf einem Schutzweg von einem Unbekannten/einer Unbekannten mit dem Pkw erfasst worden war. Die fahrerflüchtige Lenkerin wurde ausgeforscht. 

Durch die Ermittlungen der Verkehrsinspektion Leoben konnte die fahrerflüchtige Lenkerin des Pkw am Vormittag des 22. Oktobers 2022 ausgeforscht werden. Es handelt sich dabei um eine 47-Jährige aus dem Bezirk Leoben. Die Frau gab an, ihre Fahrt fortgesetzt zu haben, da sie keinen Führerschein besitzen würde und alkoholisiert gewesen sei. Beim Antreffen der Frau zeigte diese eine starke Alkoholisierung. Es kann bestätigt werden, dass die 47-Jährige keinen Führerschein besitzt.

Kollision zwischen Motorfahrrad und Pkw

Kitzeck im Sausal, Bezirk Leibnitz.- Freitagnacht, 21. Oktober 2022, kollidierte ein 36-jähriger Motorfahrradfahrer mit einem Pkw und wurde dabei schwer verletzt.

Der 36-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg war gegen 23:00 Uhr mit seinem Motorfahrrad auf der B74 von Gleinstätten kommend in Richtung Fresing unterwegs. Zur selben Zeit kam ihm ein 23-Jähriger – ebenfalls aus dem Bezirk Deutschlandsberg – mit seinem Pkw entgegen. Auf Höhe des Straßenkilometers 13,059 kam der 23-Jährige aus derzeit noch ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve auf den linken Fahrstreifen, wo er mit dem 36-Jährigen kollidierte. Der Mopedfahrer stürzte daraufhin mehrere Meter über eine steile Straßenböschung ab und verletzte sich dabei schwer. Die Rettungskräfte verbrachten ihn ins LKH Graz. Der Pkw-Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at