Beschlüsse des Leobener Stadtrates

Neue Fahrradservice-Station und -Box zur Reparatur und zum Aufladen der Akkus

(Leoben, 14.10.2022) In der Sitzung vom 13. Oktober 2022 fasste der Stadtrat folgende Beschlüsse:

Service für Radfahrer:innen

Am Vorplatz der ÖBB-S-Bahnhaltestelle Leoben Lerchenfeld wird eine Fahrradservicestation vom Typ velo.butler installiert. Diese erlaubt es, kleinere Reparaturen selbständig durchzuführen und ist als Serviceleistung für Radfahrer:innen gedacht.

Zudem wird die existierende Fahrradabstellanlage am Hauptplatz/Franz-Josef-Straße erweitert. Hier wird eine Fahrradservice-Box (neben Bank Austria) errichtet, die über einen 230 V-Stromanschluss verfügen wird, sodass damit Fahrrad-Akkus aufgeladen werden können.

Ideen für den Rathausvorplatz

Im Rahmen der Umsetzung des Projektes „Regio Link“ zur Entwicklung des Murraums im Förderprogramm „EFRE – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung“ soll auch der Vorplatz bzw. die Zufahrt zum Rathaus attraktiver gestaltet werden. Dazu wurde die Planung beschlossen.

Neue Insektenbeete im Stadtpark „Am Glacis“

Zwei insektenfreundliche Blütenbeete werden im Stadtparkbereich „Am Glacis-West“ angelegt und entsprechend bepflanzt.

Weihnachtsfeiern

Die Weihnachtsfeier für die Leobener Senior:innen findet am Mittwoch, 21.12.2022, von 15 bis 17 Uhr im Live Congress Leoben statt. Damit auch alle weniger mobilen Teilnehmer:innen an der Veranstaltung teilnehmen können, wird von den Stadtwerken Leoben ein Shuttleservice, von Donawitz, Hinterberg, Lerchenfeld, Göß über Leitendorf, Seegrabenstraße sowie der Judendorferstraße, bereitgestellt und die Teilnehmer:innen somit direkt zum Hotel Kongress chauffiert.

Für die Bewohner:innen der Seniorenwohnhäuser (Roseggerstraße 6, 4 und 2) wird am Montag, den 19. 12. 2022 eine Weihnachtsfeier durchgeführt, die musikalisch vom Turnauer Dreigesang gestaltet wird.

In den Leobener Pflegeheimen werden als Weihnachtsgruß wieder Lebkuchensterne und Lebkuchenbäume verteilt.

Broschüre für Leitbild „Lust auf Leoben“

Um das neue Leitbild der Stadt Leoben „Lust auf Leoben“ der Bevölkerung zu kommunizieren, wird eine Broschüre erstellt und über das Stadtmagazin im Februar 2023 an die Haushalte verteilt. Die neue Strategie von „Lust auf Leoben“ soll die Umsetzung der Agenda 2030 und die darin enthaltenden Ziele für nachhaltige Entwicklung – die Sustainable Development Goals (SDG‘s) – unterstützen.

Mitarbeiter:innenkampagne „Legends of Leoben“

Die „Legends of Leoben“-Kampagne, die zum Ziel hatte, die Attraktivität der Stadt Leoben als Arbeitgeberin zu bewerben und so vermehrt fachlich qualifizierte Bewerber:innen anzusprechen,

wird fortgesetzt. Verstärktes Augenmerk wird dabei auf den Inhalt „Bewirb dich!“ gelegt, neue Berufsgruppen, mit besonderem Fokus auf Kinderbetreuer:innen und Kindergärtner:innen, werden angesprochen,

Freiwillige Feuerwehren

Für den Jugendraum der Freiwilligen Feuerwehr Leoben Stadt werden neue Möbel angeschafft, da in letzter Zeit immer mehr neue Mitglieder bei der Jugendfeuerwehr aufgenommen wurden und somit mehr Platz benötigt wird. Zudem wird der Servicevertrag für die Drehleiter um zehn Jahre verlängert. Für die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß wird eine neue Wärmebildkamera und ein neues Atemschutzmaskenprüfgerät gekauft.

Für Solar-, Biomasse- und Fotovoltaikanlagen bei Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern wurden Förderungen gewährt. 

Förderungen und Subventionen für Projekte, Vereine und Vernstaltungen

Der Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung wird für die Durchführung des Projektes „Frauen in technischen Berufen“ gefördert. Subventionen erhalten u.a. der K.S.F. Gym Leoben und der SV Mayr-Melnhof – Sektion Tennis.

Foto (c) Freisinger
Eine Fahrradreparaturbox zur eigenständigen Durchführung kleiner Reparaturen wird als Service für Radfahrer:innen bei der S-Bahnhaltestelle Leoben Lerchenfeld angebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at