Graz/Reininghaus: Gleichenfeier Green Tower und Spatenstich Bauteil 2

Mit der Fertigstellung des 19. Stockwerks hat der Green Tower im neuen Stadtteil Reininghaus nun seine endgültige Höhe von 68 Metern erreicht. Im Zuge der Gleichenfeier erfolgte zudem der Spatenstich zum Bauteil 2, der ab sofort in unmittelbarer Nachbarschaft im Quartier 1 errichtet wird.

Als Leuchtturmprojekt innerhalb des neuen Stadtviertels Reininghaus ragt der von der Wohnbaugruppe ENNSTAL errichtete Green Tower nun in seiner gesamten Größe in den blauen Himmel. Sein erstes „Grün“ erhielt er am Dienstag im Rahmen der Gleichenfeier, zu der Vorstand Wolfram Sacherer lud. 

Leuchtturm in Sachen Nachhaltigkeit

Nicht nur als eines der höchsten Bauwerke des neuen Stadtviertels Reininghaus ragt der Green Tower über alle anderen Bauwerke hinaus. Vor allem in puncto Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ist er ein echtes Leuchtturmprojekt. Das betont auch Vorstand Wolfram Sacherer, dersich über diesen Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung dieses ganz besonderen Projekts freut: „Der Green Tower ist ein besonders innovatives Beispiel – durch sein durchdachtes und einzigartiges Grünraumkonzept bindet er rund 10.000 kg CO2 jährlich. Die Bepflanzung der breiten Balkone dient zudem als natürlicher Lebensraum und begünstigt damit die Artenvielfalt.

Spatenstich zum Bauteil 2

Hand in Hand mit der Gleichenfeier des Green Tower erfolgte der Spatenstich zu Bauteil 2 im Quartier 1. Mit einem Investitionsvolumen von rund 30 Mio. Euro entstehen auf 17 Etagen 128 2-4-Zimmer Wohnungen (darunter Penthouse-Wohnungen mit Dachgärten), vier Geschäftslokale, fünf Büros sowie eine Kinderkrippe. Und auch dieser neue Bauteil verfügt über jede Menge Grünraum – die zwei Gemeinschaftsräume haben direkten Anschluss an einen Garten mit geschütztem Baumbestand inkl. 30 Meter hoher Bäume, die Kinderkrippe einen intensiv begrünten Dachgarten. Zudem befindet sich der Reininghauspark mit seinen mehr als 30.000 m² gleich um die Ecke.

360 Fahrradabstellplätze

Der Nahversorger in unmittelbarer Nachbarschaft, die Geschäfte im Erdgeschoß, die autofreie Hofanlage mit Springbrunnen sowie 360 ebenerdige Fahrradstellplätze und das ausgedehnte Radwegenetz, das einen – ebenso wie die Straßenbahn – in rund 15 Minuten in die Grazer Innenstadt bringt, sorgen für Komfort.

Über den neuen Stadtteil Reininghaus

Bis 2025 wird dieses einzigartige Stadtentwicklungsprojekt, bei dem insgesamt 17 Bauträger in 20 verschiedenen Quartieren Platz für 10.000 Grazerinnen und Grazer schaffen, fertiggestellt sein. Dabei bringt jeder Bauträger seine persönliche Note ein: Einer davon ist die Wohnbaugruppe ENNSTAL, die als gemeinnütziger Wohnbauträger in der Steiermark, in Kärnten und Oberösterreich auftritt. Neben dem bereits fertiggestellten Q7 errichtet die Wohnbaugruppe ENNSTAL derzeit das Q1 – mit Green Tower und Bauteil 2.

Über die Wohnbaugruppe ENNSTAL

Leistbarkeit, Wohnkomfort und Energieeffizienz – diese drei Parameter verbindet die Wohnbaugruppe ENNSTAL – seit mehr 70 Jahren. Die große Bedeutung des energieeffizienten Bauens unterstreicht auch die hauseigene Energieabteilung. Errichtet und verwaltet werden Bauten und Wohnungen für alle Lebensbereiche. Eine bedarfs- und zielgruppengerechte Architektur nach modernen Standards ist dabei selbstverständlich. In seiner mehr als 70-jährigen Geschichte hat der Bauträger rund 2,2 Millionen Quadratmeter Wohnraum geschaffen, momentan werden mehr als 50.000 Wohnungen, Geschäftslokale, Amtsgebäude, Ordinationen, Garagen etc. in 160 Gemeinden verwaltet.

Bildtext1: Mit 68 Metern und 19 Stockwerken hat der Green Tower in Graz Reininghaus seine volle Größe erreicht – am Dienstag fand bei strahlendem Wetter die Gleichenfeier statt.

Bildtext Rendering Green Tower: Bis der Green Tower so grün erstrahlt wird es noch ein wenig dauern, der Rohbau ist nun aber bereits fertiggestellt.

Bildtext 2: Unter Beteiligung von Bernhard Lederer-Grabner (Fa. Lederer), Gabriele Jaindl-Steinmann und Thomas Pucher (beide Architekturbüro Pucher), Wolfram Sacherer und Alexander Daum (Wohnbaugruppe ENNSTAL) und Peter Schaller (Fa. Porr) (v.l.n.r.) fand am Dienstag der Spatenstich zum Bauteil 2 im Quartier 1 im neuen Stadtviertel Reininghaus statt.

Bildtext Rendering Bauteil 2: Kürzlich erfolgte auch der Spatenstich zum Bauteil 2 des Q1 mit 128 Wohnungen, 4 Geschäften, 5 Büros und einer Kinderkrippe auf 17 Geschoßen.

Fotocredits: Wohnbaugruppe ENNSTAL

Credits Renderings: Atelier Pucher

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at