UEFA Youth League: Auch die Jungbullen gewinnen gegen Zagreb

Spielbericht: Red Bull; Foto:©Red Bull

Da ist er! Nach zwei Unentschieden gelingt unseren Jungspunden dank einer wirklich gelungenen Vorstellung der erste Sieg in dieser UYL-Saison. Auch wenn es 71 Minuten dauert, ehe die Ingolitsch-Truppe die kroatische Abwehrreihe erstmals erfolgreich auseinanderdividiert.

SPIELBERICHT

Es waren unsere Burschen, die am Fuße des Untersbergs beschwingter in die UEFA Youth League-Begegnung hineinfanden. Raphael Hofer gab den ersten Warnschuss ab, kurz darauf stempelte Karim Konate ein. Er wirbelte in den Sechzehner, via Abwehrrecke Katinic und Konate-Knie trudelte das Leder Richtung Tor – Ruskovacki klärte in höchster Not auf der Linie!

Überhaupt war der fünffache Nationalspieler der Elfenbeinküste unser verhaltensauffälligster Akteur. Hofer lancierte den Speedster, diesmal setzte er das Spielgerät an den Pfosten. Auch Zeteny Jano blieb ohne Fortune: Nach einer feinen Pejazic-Ablage drückte der Kreativkopf ab, diesmal avancierte Katinic zum Spielverderber, rettete seine Farben vor dem Pausenrückstand. Den Kroaten fiel vor dem Seitenwechsel hingegen herzlich wenig ein. Einzig Kapitän Lukanic sendete ein offensives Lebenszeichen aus, indem er das Rund nach einem Freistoßkniff über das Ziel prügelte.

Nach der Rückkehr aus den Katakomben gingen die Ingolitsch-Schützlinge erst einmal haushälterisch mit ihren Kräften um. Dinamo generierte Spielanteile, die man allerdings nicht in nennenswerte Möglichkeiten umzumünzen wusste. So waren wieder unsere Youngsters gefordert, sie rissen das Zepter recht flott wieder an sich. Dabei entpuppte sich das Privatduell zwischen Zagreb-Defensivkünstler Zivkovic und Konate zu einem spielentscheidenden. Punktsieger: Karim!

Zunächst narrte er seinen Gegenspieler, umkurvte ihn und suchte den Abschluss – Keeper Prslja machte den Hochkaräter jedoch per Schienbein zunichte. Dann war selbst der Schlussmann machtlos: Konate empfing einen präzisen Steilpass, schüttelte den gar schlafmützig agierenden Zivkovic locker ab und chippte die Kugel ins verlassene Gehäuse – endlich (71.)!

Eine kroatische Schlussoffensive blieb komplett aus. Vielmehr „zauberte“ Tolgahan Sahin im Schlussakt den Deckel drauf. Aus spitzem Winkel streichelte er das Kunstleder via Innenstange fulminant in die Maschen (90.) – ein Gedicht von einem Tor. Damit landen unsere UYL-Burschen den Premieren-Erfolg in dieser Kampagne, und das in bärenstarker Manier!

Statement

Die Burschen haben sich super ins Spiel gekämpft und bereits in der ersten Hälfte viele Großchancen erspielt. Aufgrund der fehlenden Effizienz haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht. Am Ende war es ein hochverdienter Sieg, der uns viel Kraft für die kommenden Aufgaben gibt. Wir sind stolz auf unsere Mannschaft, die sich heute für ihren enormen Aufwand mit dem ersten Sieg in der heurigen Youth League-Saison belohnen konnte!

Fabio Ingolitsch

Startaufstellung

Krumrey – Gevorgyan, Baidoo, Moswitzer, Pejazic – Sahin, Yeo, Hofer, Jano – Konate, Havel

Wechsel

Lechner für Yeo (46.), Bijelic für Gevorgyan (46.), Sulzbacher für Jano (61.), Crescenti für Havel (61.), Reischl für Pejazic (75.)

Gelbe Karten

Gevorgyan (11./Foul), Yeo (37./Foul), Hofer (44./Foul), Lechner (57./Foul)

Zuschauer

656

Schiedsrichter

Tomas Klima (CZE)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


error: (c) arf.at