Junger Mann randalierte: Festnahme. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Judenburg, Bezirk Murtal. – Freitagnachmittag, 23. September 2022, beschädigte ein 19-Jähirger Waren eines Buchgeschäftes und griff anschließend einen Passanten an. Der junge Mann wurde festgenommen.

Gegen 17.45 Uhr wurde die Polizei zu einem Buchhandel gerufen. Grund für den Einsatz war ein zu dem Zeitpunkt unbekannter Mann, welcher Waren des Geschäfts beschädigen solle. Bei der Zufahrt zum Einsatzort bemerkten die Beamten bei einem Café unweit des Buchgeschäftes eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Zwei Tatorte, ein Verdächtiger

Bei den Erhebungen stellte sich heraus, dass der Initiator der Auseinandersetzung ebenfalls für die gemeldete Sachbeschädigung verantwortlich sei. Laut Angaben von Passanten attackierte der 19- Jährige, im Bezirk Murtal lebende Rumäne, grundlos einen 63-jährigen Gast in dem Café. Der 63-Jährige aus dem Bezirk Murtal wurde dabei leicht verletzt. Zeugen halfen dem Gast.

Widerstand und Festnahme

Der amtsbekannte 19-Jährige stellte sein Verhalten nicht ein, ging immer wieder auf den Mann los und wurde daraufhin von den einschreitenden Beamten festgenommen. Dabei leistete der junge Mann heftige Gegenwehr und trat mehrmals gegen die Polizisten, welche dadurch glücklicherweise nicht verletzt wurden. Ein anschließend bei dem 19-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung.

Einvernahme ausständig

Die Einvernahme des jungen Mannes war aufgrund seiner starken Alkoholisierung noch nicht möglich. Sie wird am heutigen Tag durchgeführt.

Polizist bei Amtshandlung verletzt

Graz, Bezirk Gries. – Freitagabend, 23. September 2022, verletzte ein 60-Jähriger einen Polizisten, nachdem der Beamte den Mann wegen einer Anstandsverletzung kontrollierte.

Gegen 21.15 Uhr bemerkte der Beamte, dass ein unbekannter Mann vor der Polizeidienststelle auf einem öffentlichen Grünstreifen urinierte. Der Polizist ging daraufhin auf den 60-jährigen Grazer zu, um diesen zu kontrollieren. Kurz nachdem der Exekutivbedienstete den Grazer aufforderte sich auszuweisen, schlug dieser dem Polizisten mit der Faust ins Gesicht. Dabei zog sich der Polizist Verletzungen unbestimmten Grades zu – er musste den Dienst vorzeitig beenden. Der 60-Jährige wurde anschließend festgenommen und auf die Dienststelle verbracht. Der Mann verweigerte einen Alkotest und wurde ins Polizeianhaltezentrum Graz verbracht.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bad Waltersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei einem Verkehrsunfall Freitagmorgen, 23. September 2022, wurden zwei Personen verletzt.

Gegen 6.40 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Pkw auf der L 401 von Bad Waltersdorf kommend in Fahrtrichtung Sebersdorf. Zeitgleich fuhr eine 37-Jährige mit ihrem Auto auf der L 401 in entgegengesetzte Richtung. Der 57-Jährige bog bei Straßenkilometer 12,073 nach links auf die Autobahnauffahrt A2 auf. Dabei dürfte er die entgegenkommende 37-Jährige übersehen haben. IN weiterer Folge kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander. Durch die Wucht des Anpralles, wurde das Fahrzeug der Frau gegen ein drittes Auto – der 56-jährige Lenker hielt sein Kfz an der Haltelinie der Autobahnabfahrt – geschleudert.

Zwei Verletzte

Durch den Verkehrsunfall wurde der 57-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld schwer verletzt. Die 37-Jährige – ebenfalls aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld – wurde leicht verletzt. Beide wurden nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins LKH Hartberg gebracht. Der dritte Unfallbeteiligte (56) aus Graz blieb unverletzt. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Sebersdorf war im Einsatz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at