Aktuelle steirische Polizeimeldungen. Verkehrsunfall mit Personenschaden

Graz, Bezirk Andritz. – Mittwochmorgen, 21. September 2022, ereignete sich auf der Wiener Straße, Höhe Hausnummer 520, ein Verkehrsunfall. Die beiden Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen. Die Rettung transportierte sie in das UKH Graz.

Ein 22-jähriger Kroate aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag fuhr mit seinem Pkw gegen 6.45 Uhr stadteinwärts. Zur selben Zeit lenkte ein 24-jähriger Rumäne aus Graz einen Firmenbus stadtauswärts. In einer Linkskurve (Hausnummer 520) prallten beide Fahrzeuge stirnseitig zusammen. Die Unfall-Lenker wurden leicht verletzt. Die Berufsfeuerwehr Graz reinigte die Fahrbahn und unterstützte die Aufräumarbeiten. Beide Fahrzeuge mussten von einer Firma abgeschleppt werden. Wie es zu dem Unfall kam ist noch nicht geklärt. Die Unfallbeteiligten bestreiten, jeweils auf den entgegenkommenden Fahrstreifen gefahren zu sein. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrsinspektion Graz unter 059-133-65-4110 zu melden.

Falsche Identität: Sozialleistungen illegal bezogen

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Ein 27-Jähriger steht im Verdacht im Zeitraum von August 2021 bis Juni 2022 unrechtmäßig Sozialleistungen bezogen zu haben. Er wird angezeigt.

Unter falscher Identität stellte der 27-jährige deutsche Staatsbürger im August 2021 einen Asylantrag gegenüber Beamten. Dabei gab er bei der Ersteinvernahme an, dass er aus einer niederländischen Kolonie aus Südafrika komme. Er hatte keine Dokumente bei sich. Daraufhin wurde der 27-Jährige in diversen Grundversorgungseinrichtungen in der Steiermark untergebracht. Im Mai 2022 wurde sein Asylverfahren rechtskräftig negativ abgeschlossen.

Im Zuge durchgeführter Recherchen und Erhebungen des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl stellte sich heraus, dass es sich bei dem 27-Jährigen nicht um einen südafrikanischen, sondern deutschen Staatsbürger handelt. Nach weiteren Ermittlungen von Beamten der Polizeiinspektion Gnas wird der Mann wegen schweren Betruges und Sozialleistungsbetrug bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Radfahrerin verletzt

Graz, Bezirk Lend. – Mittwochvormittag, 21. September 2022, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Radfahrerin. Die 39-jährige Radfahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 08.40 Uhr fuhr eine 35-Jährige aus dem Bezirk Murtal mit ihrem Pkw auf der Keplerstraße und beabsichtigte rechts auf den Lendplatz abzubiegen. Vor ihr befand sich ein unbekannter weißer Liefertransporter. Dieser hielt an, um Fußgänger und Radfahrern, die dort befindliche Geh- und Radfahrerüberfahrt überqueren zu lassen. Quer versetzt blieb die 35-Jährige hinter dem Liefertransporter stehen und fuhr auf der ersten Fahrspur langsam ein Stück nach vorne. Durch den Transporter dürfte sie eine eingeschränkte Sicht gehabt haben und dürfte eine herannahende 39-jährige Radfahrerin aus Graz übersehen haben. Die Radfahrerin bremste, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Durch die Kollision kam die Radfahrerin zu Sturz.

Das Rote Kreuz brachte die Radfahrerin in das LKH Graz. Sie erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen.

Die Verkehrsinspektion Graz 1 bittet unter 059-133-65-4110 um zweckdienliche Hinweise.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at