Brand eines Einfamilienhauses. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Heiligen Kreuz am Waasen, Bezirk Leibnitz. – Sonntagnachmittag, 18. September 2022, geriet ein Einfamilienhaus aus derzeit noch unbekannter Ursache in Brand. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Gegen 14:15 Uhr entdeckte ein Passant, dass im Ortsgebiet St. Ulrich am Waasen ein Einfamilienhaus in Brand geraten war und setzte umgehend einen Notruf ab. Die eingesetzten Feuerwehren Großfelgitsch, St. Ulrich am Waasen und Heiligenkreuz am Waasen waren mit neun Fahrzeugen und 58 Kräften am Einsatzort und gaben gegen 15:00 Uhr Brandaus.

Der Hausbesitzer befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalles nicht im Haus. Es kamen keine Personen oder Tiere bei dem Brandereignis zu Schaden. 

Die Brandursache konnte noch nicht eindeutig geklärt werden und ist derzeit Gegenstand laufender Erhebungen.

Zwei Personen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Turnau, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Sonntagmittag, 18. September 2022, wurden zwei Personen bei einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Pkw schwer verletzt

Ein 29-jähriger tschechischer Staatsbürger war gegen 12:45 Uhr mit seinem Motorrad auf der B20 im Gemeindegebiet Turnau unterwegs. Ihm kam ein 34-jähriger aus Bruck an der Mur mit seinem Pkw entgegen.

Bei Straßenkilometer 108,62 (auf Höhe des Grünsees) geriet der Pkw-Lenker in einer Rechtskurve mit seinem Fahrzeug auf die linke Fahrbahnseite und kollidierte dort mit dem Motorrad. 

Der Motorradfahrer und seine am Sozius befindliche 23-jährige Mitfahrerin erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Sie wurden mittels Rettungshubschrauber in das LKH bzw. das UKH Graz gebracht. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Die Feuerwehr Turnau war mit 11 Kräften und drei Fahrzeugen im Einsatz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at