188 steirische Gemeinden beteiligen sich an der Europäischen Mobilitätswoche 2022

Umfangreiches Programm vom 16. bis 22. September

Graz (16. September 2022).- Straßenmal-Aktionen an Schulen und Kindergärten, Mobilitätsfeste, Testmöglichkeiten von Lastenfahrrädern und E-Carsharing Systemen, Verkehrsmittel-Vergleichsfahrten, Radsternfahrten, Pedibusse und vieles mehr: Das sind die Schwerpunkte der Europäischen Mobilitätswoche 2022. Ihr Ziel: Gemeinden, Regionen, Bildungseinrichtungen und Pfarren zu sanfter Mobilität zu motivieren und damit auch möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern den Umstieg auf klimafreundliche Mobilitätsformen zu erleichtern. In der Steiermark organisiert das Klimabündnis im Auftrag des Landes Steiermark die weltweit größte Kampagne für sanfte Mobilität, österreichweit wird die Mobilitätswoche vom Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie unterstützt.

„Wenn wir unser Bundesland auch für unsere Kinder und Enkel lebenswert erhalten wollen, müssen wir raus aus fossilen Energieträgern. Gerade die Mobilität ist hierfür ein wichtiger Ansatzpunkt. Ich danke allen teilnehmenden Gemeinden für ihr Mitwirken. Denn die notwendigen Veränderungen können nur gemeinsam gelingen”, erklärt Umweltlandesrätin Ursula Lackner. „Als Steiermärkische Landesregierung investieren wir so viel Geld wie nie zuvor in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs und des Radverkehrs. Mit dem steirischen Klimaticket ist es möglich den gesamten öffentlichen Verkehr in der Steiermark kostengünstig zu nutzen. Damit legen wir den Grundstein, um die Mobilität in der Steiermark noch umweltfreundlicher zu gestalten und leisten einen wichtigen Beitrag für noch mehr Umwelt- und Klimaschutz”, ergänzt Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang.

Eine Auswahl an Aktionen im Rahmen der Mobilitätswoche in der Steiermark:

Gemeinden/Regionen

  • Mobilitätsfest und Tour de Graz am 22. September
  • Am 22. September, dem autofreien Tag, sind alle Sammeltaxi-Fahrten mit GUSTmobil und VOmobil kostenlos  www.istmobil.at
  • Die Mitfahrbörse der regionalen Mobilitäts-App LIMO (Liezen Mobil) startet am 16. September eine große CO2-Challenge, siehe  hier hier.
  • Mobilitätsfrühstück der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Gabersdorf-Schwarzautal
  • Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Anger, Bad Gleichenberg, Floing, Gratwein-Straßengel, Leibnitz, Pöllau, Pöllauberg und Voitsberg sind in der Mobilitätswoche zu Fuß und mit dem Fahrrad unterwegs
  • KEM GU-Süd: 3. Mobilitätsfest mit Radrundfahrt in Hart bei Graz
  • Cargobike Roadshow in Frohnleiten
  • Verkehrsmittelvergleichsfahrt in der KEM oberes Feistritztal
  • GemeindeRADssitzungen in Anger, Bad Radkersburg, Hart bei Graz und Wundschuh
  • Info- und Aktionstag zum neuen Leibnitzer Car-Sharing

Bildungseinrichtungen

  • Schüler-Verkehrsmittelvergleichsfahrt zum BG/BRG Fürstenfeld (ein Schüler nützt an fünf Tagen fünf verschiedene Verkehrsmittel für den Weg zur Schule und erstellt dann eine Bilanz der Fahrten).
  • Straßenmalaktion „Blühende Straßen” in mehreren Schulen
  • Pedibus (zu Fuß zur Schule) bei folgenden Schulen im Einsatz: VS Pachern (Hart bei Graz), VS Gleisdorf, VS Graz-Waltendorf, VS Peter-Rosegger (Graz), VS Wundschuh und Kindergarten Mooskirchen

Eine Übersicht über alle Aktionen in der Steiermark finden Sie unter  www.mobilitaetswoche.at/veranstaltungen/ .

Alle Infos unter  www.mobilitaetswoche.at.

Rückfragen: Klaus Minati, Klimabündnis Steiermark, 0316/8215803
klaus.minati@klimabuendnis.at,  www.klimabuendnis.at/steiermark

Graz, am 16. September 2022

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at