Vorschau auf die 9. Runde der ADMIRAL Bundesliga

LASK – WSG Tirol

Samstag, 17.09.2022, 17:00 Uhr, Raiffeisen Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca

– Die WSG Tirol fügte dem LASK mit 0:4 die höchste Saison-Niederlage der vergangenen ADMIRAL-Bundesliga-Saison zu. Auch die WSG kassierte mit 0:6 ihre höchste Niederlage in der vergangenen Bundesliga-Saison gegen den LASK. Beide Spiele fanden in der Qualifikationsgruppe statt.

– Die WSG Tirol gewann in der ADMIRAL Bundesliga die letzten zwei Spiele gegen den LASK, darunter das Playoff-Halbfinale 2021/22. Die Tiroler feierten damit in diesen zwei Duellen gleich viele BL-Siege gegen den LASK wie in den ersten neun Spielen zusammen.

– Der LASK verlor erstmals in der ADMIRAL Bundesliga keines der ersten acht Spiele einer Saison (5S 3U), allerdings wurden die letzten zwei Spiele nicht gewonnen (2U). Der LASK ist nach den ersten vier BL-Heimspielen ungeschlagen (3S 1U). Saisonübergreifend sind es sieben ungeschlagene BL-Heimspiele in Folge – wie zuletzt 2018/19 (damals 11).

– Der LASK erzielte als einziges Team in jedem Spiel dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga das erste Tor. Die Linzer Athletiker verloren nach 1:0-Führungen aber dreimal Punkte (3U) – sonst nur der RZ Pellets WAC auch so häuifig.

– Die WSG Tirol ist nach 1:0-Führungen sieglos (1U 1N) – wie sonst nur der CASHPOINT SCR Altach. Die beiden Siege in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga holten die Tiroler nach 0:1-Rückständen – so oft gewann sonst nur der SC Austria Lustenau nach 0:1-Rückständen.

RZ Pellets WAC – TSV Egger Glas Hartberg

Samstag, 17.09.2022, 17:00 Uhr, Lavanttal-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Harald Lechner

– Der RZ Pellets WAC und der TSV Egger Glas Hartberg trafen in der ADMIRAL Bundesliga 10-mal aufeinander, wobei nur einmal das Heimteam gewann (WAC – Hartberg 3:0 am 15. Februar 2020).

– Der TSV Egger Glas Hartberg holte in der ADMIRAL Bundesliga in zwei Spielen gegen den RZ Pellets WAC trotz jeweils dreier Gegentore Punkte. Das gelang keinem anderem BL-Team gegen die Kärntner zwei Mal.

– Der RZ Pellets WAC feierte in der 8. Runde den zweiten Sieg in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga (2U 4N) – beide Siege wurden allerdings auswärts geholt. Aus den ersten vier Heimspielen dieser BL-Saison holten die Kärntner nur einen Punkt – zuvor nur 2020/21 auch so wenig.

– Der RZ Pellets WAC traf in jedem Spiel in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga, spielte aber auch nie zu null – diese Kombination gab es bei keinem anderen Team. Für die Kärntner ist es eine Premiere, dass sie in den ersten acht Saisonspielen immer trafen und gleichzeitig nie zu null spielten.

– Hartberg-Trainer Klaus Schmidt verlor in der ADMIRAL Bundesliga nur das erste seiner sechs Spiele als Trainer gegen den RZ Pellets WAC (0:1 mit dem CASHPOINT SCR Altach) und ist seither fünf BL-Spiele in Folge gegen den WAC ungeschlagen – eine längere Serie hatte er nur gegen seinen Ex-Klub Altach (6 Spiele, laufend).

CASHPOINT SCR Altach – SK Austria Klagenfurt

Samstag, 17.09.2022, 17:00 Uhr, CASHPOINT Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Julian Weinberger

– Der SK Austria Klagenfurt gewann das erste Duell gegen den CASHPOINT SCR Altach mit 4:0 – der höchste Klagenfurter BL-Sieg. Die Tore erzielten Markus Pink (2), Florian Rieder und der Altacher Pape Alioune Ndiaye per Eigentor.

– Der SK Austria Klagenfurt gewann in der ADMIRAL Bundesliga beide Spiele gegen den CASHPOINT SCR Altach. Die Klagenfurter erzielten 2021/22 gegen Altach sechs Tore – gegen kein Team mehr und nur gegen die Vorarlberger blieben Kärntner ohne Gegentor.

– Der CASHPOINT SCR Altach erzielte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga vier Kopfballtore (Höchstwert) – alle vier in Heimspielen. Der SK Austria Klagenfurt erzielte in der ADMIRAL Bundesliga (40 Spiele) insgesamt sechs Kopfballtore – alle sechs auswärts.

– Der SK Austria Klagenfurt gewann 54,3% der Zweikämpfe – Bestwert in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Der CASHPOINT SCR Altach liegt mit 51,5% auf Platz 3. Die Vorarlberger begingen 79 Foulspiele – so wenige wie kein anderes Team in dieser BL-Saison.

– Klagenfurt-Trainer Peter Pacult bejubelte in der ADMIRAL Bundesliga bisher 399 Tore seiner Teams (FC Kärnten, SK Rapid Wien und SK Austria Klagenfurt), bei dem nächsten Treffer wäre er der 11. Trainer mit mindestens 400 BL-Toren.

FK Austria Wien – SV Guntamatic Ried

Sonntag, 18.09.2022, 14:30 Uhr, Generali-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Christopher Jäger

– Der FK Austria Wien traf in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried 15 Spiele in Folge – insgesamt 34-mal. Die Wiener Austria blieb nur in einem der vergangenen 33 BL-Spiele gegen Ried ohne Treffer – beim 0:1 daheim im März 2015.

– Der FK Austria Wien ist in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried seit sieben Heimspielen ungeschlagen (5S 2U). Die Wiener Austria verlor nur eines der vergangenen 16 BL-Heimspiele gegen Ried (11S 4U) – am 21. März 2015 mit 0:1.

– Der FK Austria Wien erzielte in der ADMIRAL Bundesliga in jedem der vergangenen sechs Heimspiele gegen die SV Guntamatic Ried immer mehr als ein Tor – wie zuvor nur von 2001 bis 2005.

– Der FK Austria Wien erzielte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga15 Tore in den ersten acht Spielen – zuletzt in der Saison 2017/18 so viele zu diesem Zeitpunkt einer Saison (damals sogar 19). Die Wiener Austria traf in sechs BL-Spielen in Serie mehrfach – wie zuletzt im Mai 2021.

– Die SV Guntamatic Ried hatte 11 Spielzüge im offenen Spiel mit mindestens 10 Pässen, die in einem Schuss oder einer Ballaktion im gegnerischen Strafraum endeten –nur der FC Red Bull Salzburg (15) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr.

SK Puntigamer Sturm Graz – SC Austria Lustenau

Sonntag, 18.09.2022, 14:30 Uhr, Merkur Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Markus Hameter

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann in der ADMIRAL Bundesliga 11 der 12 Spiele gegen den SC Austria Lustenau und gab nur beim ersten Duell 1997 Punkte ab. Sturm gewann die letzten 11 BL-Spiele gegen Lustenau – Klubrekord für die Steirer gegen ein Team. Mehr Siege in Folge gegen einen Gegner holte nur der SK Rapid Wien gegen den SK Vorwärts Steyr (12).

– Der SK Puntigamer Sturm Graz verlor in der ADMIRAL Bundesliga nur gegen den SC Austria Lustenau keines der ersten 12 Duelle und traf auch nur gegen Lustenau in jedem der ersten 12 BL-Spiele. Die Steirer erzielten dabei 42 Tore – das gelang in den ersten 12 BL-Spielen gegen einen Gegner sonst nur dem FC Red Bull Salzburg gegen den SV Grödig.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann in der ADMIRAL Bundesliga jedes der sechs Heimspiele gegen den SC Austria Lustenau und erzielte dabei immer mindestens drei Tore. Die Steirer erzielten dabei 31 Tore – das gelang sonst keinem Team in den ersten sechs Duellen gegen ein Team. Kein anderes Team erzielte gegen einen Gegner bei mehr als zwei Bundesliga-Heimspielen im Schnitt 5.2 Tore pro Spiel.

– Der SC Austria Lustenau verlor nur zwei der ersten acht Spiele dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – weniger Niederlagen waren es zu diesem Zeitpunkt in der BL für Lustenau nie (1997/98 auch 2). Lustenau holte aus den ersten acht BL-Saisonspielen 12 Punkte – das ist die geteilt beste Zwischenbilanz der Vorarlberger in der Bundesliga (auch 12 in der Saison 1997/98).

– Wenn der SC Austria Lustenau in dieser BL-Saison traf, dann gingen die Vorarlberger nicht als Verlierer vom Platz (3S 3U). Die beiden BL-Spiele ohne Torerfolg wurden verloren (0-1 in Ried & 0-6 gegen Salzburg). Lustenau erzielte 12 Tore in den ersten acht BL-Spielen – nur 1997/98 zu diesem Zeitpunkt einer BL-Saison mehr (14).

FC Red Bull Salzburg – SK Rapid Wien

Sonntag, 18.09.2022, 17:00 Uhr, Red Bull Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Alexander Harkam

– Der FC Red Bull Salzburg ist in der ADMIRAL Bundesliga seit 12 Spielen gegen den SK Rapid Wien ungeschlagen (11S 1U). In der Bundesliga-Historie blieb Rapid nur gegen den FK Austria Wien von 2001 bis 2005 (16 Spiele) und gegen Salzburg 2015 bis 2018 (12 Spiele) in so vielen BL-Spielen in Folge sieglos.

– Der FC Red Bull Salzburg ist in der ADMIRAL Bundesliga seit 12 Heimpielen gegen den SK Rapid Wien ungeschlagen (11S 1U) – nur der FK Austria Wien blieb gegen Rapid daheim länger ungeschlagen (13 Spiele von 1975 bis 1981). Salzburg gewann die letzten acht BL-Heimspiele gegen Rapid – das gelang keinem anderen Team gegen die Hütteldorfer.

– Der FC Red Bull Salzburg gewann in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga sechs Spiele in Folge – die längste aktive Serie in der Liga. Mehr BL-Siege in Folge feierte Salzburg zuletzt von März bis April 2022 (damals 7).

– Der SK Rapid Wien traf in keinem Spiel dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga doppelt (7 Tore in 7 Spielen) – wie sonst nur die SV Guntamatic Ried. Nur in der Saison 2011/12 erzielte Rapid in den ersten sieben BL-Spielen weniger Tore als aktuell (damals sogar nur 5 Tore).

– Salzburg-Trainer Matthias Jaissle blieb in der ADMIRAL Bundesliga in 22 seiner ersten 40 Spiele ohne Gegentor – das gelang in der Bundesliga-Historie zuvor nur Vladimir Markovic mit dem SK Rapid Wien in den 1980er Jahren.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at