Suchaktion – verwirrte Frau gefunden. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Laßnitzhöhe, Bezirk Graz-Umgebung. – Zahlreiche Einsatzkräfte suchten Mittwochvormittag, 14. September 2022, nach einer verwirrten Pensionistin (78). Sie war seit den frühen Morgenstunden aus einem Hotel abgängig.

Gemeinsam mit einer Reisegruppe und ihrem Mann verbrachte die 78-jährige Oberösterreicherin die Nacht auf Mittwoch in einem Hotel in Laßnitzhöhe. Dabei verließ die offensichtlich verwirrte Frau ihr Hotelzimmer in den frühen Morgenstunden gegen 01.00 Uhr ohne Bekleidung und scheinbar unbemerkt. Dies ging später aus den Bildern einer Überwachungskamera des Hotels hervor. Als ihr Mann (79) gegen 03.15 Uhr aufwachte, wurde er auf das Fehlen seiner Gattin aufmerksam und begann vorerst eigenständig rund um das Hotel nach ihr zu suchen. Nachdem diese Suche erfolglos blieb, verständigte er in den Morgenstunden die Einsatzkräfte.

Zahlreiche Einsatzkräfte, darunter auch Polizei-Diensthunde sowie mehrere Gruppen der Bereitschaftseinheit (BE), suchten in der Folge die Umgebung rund um das Hotel ab. Dabei wurde die systematische Flächensuche auch von örtlichen Feuerwehren sowie sogenannten Mantrailing-Hunden (Rettungshunde Graz und Hartberg, Arbeiter-Samariter-Bund, Österreichische Rettungshundebrigade) unterstützt. Aus der Luft suchten zusätzlich Wärmebild-Drohnen von Polizei und Feuerwehr sowie ein Polizeihubschrauber nach der Frau. Das Rote Kreuz Nestelbach stand vorsorglich für die medizinische Versorgung bereit.

Kurz vor 10.45 Uhr konnte die 78-Jährige schließlich im Hof eines mehrere Kilometer entfernten Bauernhofes aufgefunden werden. Sie war sichtlich verwirrt, jedoch unverletzt. 

Zwei Verletzte bei Kollision

Arnfels, Bezirk Leibnitz. – Mittwochnachmittag, 14. September 2022, kam es zu einer Kollision zweier Pkw. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 16:40 Uhr war ein 45-jähriger Slowene mit seinem Pkw auf der B 69, der Südsteirischen Grenzstraße, kurz nach dem Ortsgebiet Maltschach, in Fahrtrichtung Leutschach unterwegs. Im Bereich einer Fahrbahnkuppe (Überholverbot) wollte er einen vor ihm fahrenden Pkw samt Anhänger überholen. Aus unbekannter Ursache prallte er gegen das Heck des Anhängers und geriet dadurch auf die linke Fahrbahnseite. In der Folge kollidierte er mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 51-Jährigen aus dem Bezirk Deutschlandsberg. Dabei wurden der 45-Jährige sowie die 51-Jährige unbestimmten Grades verletzt.

Nach der Erstversorgung wurden die 51-Jährige vom Rettungshubschrauber C 12 und der 45-Jährige vom Roten Kreuz ins LKH Südsteiermark, Standort Wagna, eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der Lenker des Pkw samt Anhänger und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Verkehrsschwerpunktkontrollen

Bezirk Murau. – Am Mittwoch, 14. September 2022, führten Beamte im gesamten Bezirk Murau Verkehrsschwerpunktkontrollen durch.

Von den frühen Morgenstunden bis in die Nacht hinein führten Beamte des Bezirkes Murau am Mittwoch Verkehrskontrollen durch. Diese werden verstärkt in allen steirischen Bezirken durchgeführt. Bei Geschwindigkeitsmessungen kam es zu rund 25 Übertretungen. Polizistinnen und Polizisten führten über 90 Alkovortests durch und zwei anschließende Alkomattests.

Vier Fahrzeuglenkern wurde die Weiterfahrt aufgrund überladener Fahrzeuge und Anzeigen nach dem Kraftfahrgesetz untersagt. Ebenfalls stellten die Beamten etwa 20 Organmandate wegen Telefonierens ohne Freisprecheinrichtung und Nichtverwenden eines Sicherheitsgurtes aus.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at