Spatenstichfeier zum Neubau des Einsatztrainingszentrums St. Michael

Wichtige Investition zur Schulung und Ausbildung von Polizistinnen und Polizisten

St. Michael in Obersteiermark  (14. September 2022).- Bundesminister Gerhard Karner, Landeshauptmann Christopher Drexler, Klubobmann Hannes Schwarzund Bürgermeister Karl Fadinger führten Mittwochvormittag (14. 09. 2022) den feierlichen Spatenstich zum Neubau des Einsatztrainingszentrums und der Raumschießanlage der Polizei in der Obersteiermark (Bezirk Leoben) durch. Zahlreiche Ehrengäste vom Bundesministerium für Inneres, des Landes Steiermark und der Landespolizeidirektion Steiermark sowie der Kommunalpolitik fanden sich Mittwochvormittag an der Baustelle in der Franz-Jank-Straße ein, um den Baubeginn des neuen Einsatztrainingszentrums der Polizei zu feiern.

Das geplante Einsatztrainingszentrum umfasst rund 3.000 Quadratmeter und wird aufgrund seiner zentralen Lage von rund 1.000 Polizistinnen und Polizisten aus den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag, Liezen, Murau, Murtal und Leoben sowie Polizistinnen und Polizisten der Autobahnpolizei, der Diensthundeinspektion Nord und des Anhaltezentrums Vordernberg ganzjährig genutzt werden. Neben dem Einsatztrainingszentrum in Wagna bei Leibnitz, das erst 2019 eröffnet wurde, und jenem in Graz entsteht hier das dritte in der Steiermark und auch eines der modernsten in Österreich.

Innenminister Mag. Gerhard Karner: „Der heutige Spatenstich in St. Michael ist ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung der Polizei in der Steiermark. Eine moderne Polizei braucht Ausbildung nach modernsten Standards und Erkenntnissen. Im Einsatztrainingszentrum St. Michael werden diese Voraussetzungen auf höchstem Niveau gewährleistet.”

Landeshauptmann Mag. Christopher Drexler: „Es freut mich ganz besonders, dass in der Steiermark ein weiteres Einsatztrainingszentrum entsteht. In St. Michael wird unseren Polizistinnen und Polizisten modernste Trainings- und Übungsinfrastruktur geboten werden. Hier wird nicht nur in die laufende Schulung und Ausbildung unserer Polizistinnen und Polizisten und damit in deren Eigensicherheit investiert, sondern auch in die Sicherheit der Steirerinnen und Steirer insgesamt.”

Klubobmann Hannes Schwarz, der in Vertretung von Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang teilnahm, sagt: „Unsere steirische Exekutive leistet in unzähligen Bereichen täglich herausragende Arbeit. Daher ist es von großer Bedeutung den Polizistinnen und Polizisten beste Bedingungen für ihr Training zur Verfügung zu stellen. Mit diesem hochmodernen Einsatztrainingszentrum sind unsere Beamtinnen und Beamten bestens für die kommenden Herausforderungen vorbereitet. Das Zentrum ist sowohl für die Region, als auch für die gesamte Steiermark ein enormer Mehrwert.”

Landespolizeidirektor HR Mag. Gerald Ortner zeigte sich sehr erfreut: „Dieses Einsatztrainingszentrum ist der Beweis für eine moderne, lebende und lernende Polizei.” Er bedankte sich beim Bundesministerium für Inneres, dem Land Steiermark, der Marktgemeinde St. Michael sowie den bauausführenden Firmen und allen Nachbarn.

KO Hannes Schwarz, Bgm. Karl Fadinger, Josef Höller (Eigentümer und Vermieter ETZ Wagna und St. Michael), Innenminister Gerhard Karner, Landeshauptmann Christopher Drexler, Landespolizeidirektor Gerald Ortner (v.l.). 
Gruppenbild zum Spatenstich in St. Michael.
© Land Steiermark

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at