Fahrzeugweihe und offizielle Indienststellung des neuen HLF 2 – 4000 der Freiwilligen Feuerwehr Grundlsee

Am Freitag, dem 09. September 2022 gab es bei der Freiwilligen Feuerwehr Grundlsee etwas zu feiern. Es wurde das neue Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 2) gebührend eingeweiht. Pfarrer Dr. Michael Unger nahm die Segnung des Fahrzeuges vor. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch die Musikkapelle Grundlsee und der „3-Länder-Combo“ umrahmt.

Die Ersatzbeschaffung des alten Tanklöschfahrzeuges TLFA 4000 war nach 32 Jahren unbedingt erforderlich. Die Planungs- und Beschaffungsdauer erstreckte sich über 2,5 Jahre und erforderte zahlreiche Besprechungen und Sitzungen des Feuerwehrausschusses. Jetzt kann die FF Grundlsee auf ein nagelneues Fahrzeug der Marke Mercedes Benz mit einem Aufbau der Fa. Rosenbauer stolz sein. Der Feuerwehr war es wichtig ein Fahrzeug anzuschaffen, welches so viel Ausrüstung wie möglich zur Durchführung sämtlicher Einsätze mitführt. Das HLF 2 ist mit einer Mannschaftskabine für sieben Personen und einem 4000 Liter Wassertank für den Erstangriff ausgestattet. Weiters verfügt es über einen Allradantrieb, einer 10 bar-Normaldruckpumpe mit Schnellangriffseinrichtung, einem Wasserwerfer für Großbrände, einer Seilwinde, Tauchpumpen für Hochwassereinsätze, einem Hebekissensatz für technische Menschenrettung, Ausrüstung für Waldbrandbekämpfung, Atemschutzausrüstung, Werkzeug für Türöffnungen und Verkehrsunfälle, einem LED-Lichtmast, einem Stromaggregat mit 14 kVA Nennleistung, diverse Leitern und natürlich einer Standardausrüstung für Brandbekämpfung.

HBI Alexander Gasperl konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen.
Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Christian Sulzbacher, Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Reinhold Binder, seinen Vorgänger Ehrenoberbrandrat Heinz Hartl, Bereichsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Brandrat Benjamin Schachner, Abschnittsbrandinspektor Werner Fischer, Abschnittsfeuerwehrkurat Pfarrer Dr. Michael Unger, Bürgermeister Franz Steinegger, Vizebürgermeister Franz Höller, Gemeinderäte von Grundlsee. Weiters Vertreter von Rotem Kreuz, Brandschadenversicherung Ausseerland, der Firma Rosenbauer, die Abordnungen der Feuerwehren des Abschnittes 09 Ausseerland sowie die beiden Fahrzeugpatinen Doris Lechner und Kathrin Fuchs.

Eine besondere Ehre wurde OBI Mario Fuchs zuteil der hauptverantwortlich für die Beschaffung des HLF2 4000 war. Er wurde mit dem Verdienstkreuz des Bereichsfeuerwehrverband Liezen in Bronze geehrt.

Die Freiwillige Feuerwehr Grundlsee möchte sich insbesondere bei der Fam. Steinhäusler (Meichl) bedanken, welche einen wesentlichen finanziellen Beitrag zu dieser Neuanschaffung geleistet hat. Auch aus diesem Grund wurde das Fahrzeug auf den Namen „Tili“ getauft.

Ein weiterer Dank gilt den Großspendern die den Ankauf unterstütz haben wie Seehotel Grundlsee, Brandschadenversicherung Ausseerland, Mondi Holiday, Volksbank Salzburg, Pension Waldruhe, Weyland Stahl+Holz, den Transparentsponsoren und allen weiteren Unterstützern aus der Grundlseer Bevölkerung.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at