Marcel Sabitzer: „Ich fühl mich akzeptiert in der Mannschaft und hab meine Rolle gefunden!“

Der FC Bayern München gewinnt zum 19. Mal hintereinander sein Auftaktspiel in der UEFA Champions League. Nach einer souveränen Vorstellung besiegten die Münchner Inter Mailand auswärts vor allem dank einer sehr starken Leistung von Leroy Sané glatt mit 2:0. Die besten Zitate zum Spiel finden Sie hier. 
„Diese Spielfreude, die sieht man. Die Qualität im technischen Bereich, wie die mit dem Ball umgehen können, untereinander diese Doppelpässe spielen, das sieht alles so leicht aus, ist es aber gar nicht.“
ServusTV-Experte Steffen Freund über die Qualität des FC Bayern München

„Da sind drei Innenverteidiger, die überhaupt gar nicht reagieren können auf diese Schnelligkeit.“
ServusTV-Experte Steffen Freund über die Entstehungsgeschichte des Treffers zum 2:0 für den FC Bayern

„Der hat ja die Qual der Wahl. Musiala hätte ich zum Beispiel nicht draußen gelassen. Auch Gnabry kann er rechts bringen und dann Coman nach links ziehen. Nein, er hat auf Sané gesetzt und genau auf diese Läufe nach Innen. Großartig von Nagelsmann.“
ServusTV-Experte Steffen Freund lobt die Qualität von FC Bayern-Trainer Julian Nagelsmann

„Das bestätigt mein Gefühl, wie alles bisher gelaufen ist, dass die Bayern wirklich zu den Top-Favoriten gehören. Ohne Wenn und Aber. Wenn du so einen Kombinationsfußball Woche für Woche spielst, dann kannst du eigentlich nur weit kommen in der Champions League.“
ServusTV-Experte Steffen Freund glaubt, dass der Henkelpott in dieser Saison eventuell wieder einmal auf dem Marienplatz in die Höhe gestemmt werden könnte

„Ich kenne das aus meinem ersten Jahr in Dortmund. Wenn da Spieler auf deiner Position sind und wenn du dich durchbeißen musst, wo auch nicht gleich die Akzeptanz da ist. Wo du dir alles wieder hart erarbeiten musst. All das ist passiert und jetzt wirkt er etwas erleichtert. Da spürt man auf dem Platz, dass es dann funktioniert.“
ServusTV-Experte Steffen Freund über die Leistungsexplosion von FC Bayern-Legionär Marcel Sabitzer

„Leroy Sané war der „Man of the Match!“ Sein Kopf geht die ganze Zeit. Wenn er auf 18 Metern steht, schaut er sich um. Der weiß schon, wo Coman ist. Das sind Kleinigkeiten, die einen guten Spieler zu einem sehr guten Spieler machen. Und das ist kein Zufall, dass er es so macht.“
ServusTV-Experte Jan Åge Fjörtoft über die heutige Leistung von FC Bayern-Spieler Leroy Sané

„Hernandez so ein bissl mit dem Außenrist mit dem linken Fuß. Junge, du bist Verteidiger!“
ServusTV-Experte Jan Åge Fjörtoft über den Schnitzer von FC Bayern-Verteidiger Lucas Hernández, der fast zum Anschlusstreffer der Italiener geführt hätte

„Wie motivierst du diese Spieler immer voll Gas zu geben? Das ist die große Herausforderung von Nagelsmann: Wie machst Du jeden Spieler hungrig? Das hat er heute hervorragend gemacht!“
ServusTV-Experte Jan Åge Fjörtoft sieht auch FC Bayern-Trainer Julian Nagelsmann als wichtigen Baustein des Erfolges

„Ich glaube, Bayern hat ein bisschen zielstrebiger gespielt und hat die Chancen genutzt, die sie hatten. Wir hatten sicher auch in der ersten und in der zweiten Halbzeit Möglichkeiten, wo einfach ein wenig die Überzeugung fehlt. Wenn wir da den absoluten Willen reinknallen und das Tor unbedingt erzielen wollen, dann machen wir vielleicht das 1:1 und dann gibt es auch einen mentalen Push nach vorne und das Spiel läuft anders.“
Inter Mailand-Spieler Robin Gosens über die Gründe der heutigen Niederlage seiner Mannschaft

„Es fehlt oft noch der letzte Pass, es fehlt noch die Abstimmung. All das ist vielleicht auch dem Anfang der Saison geschuldet.“
Robin Gosens auf die Frage, warum es bei Inter Mailand derzeit insgesamt noch nicht rund läuft

„Wir wussten, dass es ein schweres Spiel wird. Inter hat gute Einzelspieler und eine gute kompakte Mannschaft. Wir waren bereit und haben das umgesetzt, was wir vor dem Spiel wollten. Wir wollten geduldig sein und haben das gut gemacht. Wir haben es auch gut wegverteidigt. Verdienter Sieg und wir sind sehr glücklich.“
FC Bayern-Legionär Marcel Sabitzer sieht sein Team als verdienten Sieger der heutigen Begegnung

„Ich fühl mich akzeptiert in der Mannschaft und hab meine Rolle gefunden. Ich habe in der Vorbereitung nichts zu verlieren gehabt und habe dann das umgesetzt, was der Trainer sehen wollte. Von dem her läuft es sehr gut für mich und ich bin froh, dass ich so viel spielen kann.“
Marcel Sabitzer über die Hintergründe seiner Leistungssteigerung in den letzten Wochen

Titelbild:©Servust TV/Getty Images

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at