Verkehrsunfall mit Personenschaden – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Vorau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Montagfrüh, 5. September 2022, kam es zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger erlitt dabei schwere Verletzungen.

Gegen 06.20 Uhr fuhr ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld von Vorau kommend in Fahrtrichtung Rohrbach an der Lafnitz. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der 19-Jährige vor einer Kurve von der Fahrbahn ab, fuhr über die Straßenböschung und ein angrenzendes Gebüsch und kam schließlich nach mehreren Überschlägen in einem Bach auf den Rädern zum Stillstand. Dem Lenker gelang es selbst seinen Bruder telefonisch zu verständigen, der anschließend die Einsatzkräfte informierte.

Der 19-Jährige wurde mit schweren Verletzungen von dem Rettungshubschrauber Christophorus 16 in das UKH Graz gebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren Vorau, Eichberg und Pinggau bargen das Fahrzeug mit 33 Kräften. Die L405 war für den gesamten Verkehr vorübergehend gesperrt.

Nach Unfall: Polizei sucht Zweitbeteiligten

Leoben-Stadt. – Samstagabend, 3. September 2022, ereignete sich in der Kärntner Straße 115 ein Sachschadenunfall. Nun wird nach der zweitbeteiligten Fahrzeuglenkerin gesucht.

Eine 24-jährige Fahrzeuglenkerin aus dem Bezirk Graz-Umgebung fuhr gegen 23.25 Uhr in Richtung Bruck an der Mur. Bei einer Ampelanlage musste sie ihren Pkw anhalten. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich auf der linken Fahr- bzw. Abbiegespur weitere drei Fahrzeuge. Der letzte Pkw auf dieser Abbiegespur wechselte plötzlich seine Fahrtrichtung nach rechts. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw der 24-Jährigen. Um den Verkehr am Unfallort nicht zu beeinträchtigten, verließen beide Unfallbeteiligten den Ort des Zusammenstoßes. Die Frau aus dem Bezirk Graz-Umgebung parkte ihren Pkw an einer naheliegenden Bushaltestellte. Die Unbekannte fuhr jedoch davon.


Anzeige bei Polizei in Deutschfeistritz
Die 24-Jährige begab sich in der Folge zur Polizeiinspektion Deutschfeistritz. Laut ihren eigenen Angaben (ihr schwarzer Pkw wurde an der Fahrerseite sichtlich beschädigt), soll es sich bei dem zweitbeteiligten Fahrzeug um einen grauen/silbernen Pkw mit einer weiblichen Lenkerin und einem männlichen Beifahrer gehandelt haben.

Rettung aus alpiner Notlage

Eisenerz | Berg Rossloch, Bezirk Leoben. – Ein 61-jähriger Bergsteiger musste am Montagnachmittag, 5. September 2022, aus einer alpinen Notlage gerettet werden. Seine beiden Begleiter alarmierten die Rettungskräfte

Drei Bergsteiger führten am Vormittag eine Begehung des Klettersteigs „Rosslochhöhlenklettersteig“ durch. Einer der drei Bergsteiger empfand auf etwa 1640 Metern Höhe Schwindel und Schwächesymptome. Auch konnte er einfache Fragen über die soeben absolvierte Tour nicht mehr korrekt beantworten. Daher alarmierten die beiden anderen Bergsteiger den Notruf.

Der Rettungshubschrauber konnte den benommenen Bergsteiger aus der alpinen Notlage bergen und anschließend in das LKH Bruck an der Mur überstellen.

Arbeitsunfall

Abtissendorf, Bezirk Graz-Umgebung. – Zwei Bauarbeiten sind am Montagnachmittag, 5. September 2022, bei Betonarbeiten aus einer Höhe von ca. drei Meter in die Tiefe gestürzt.

Drei Bauarbeiter im Alter von 33, 36 und 52 Jahren waren mit Betonausfüllungen der Hohlwände für einen Liftschacht beschäftigt, als sich plötzlich die Vorrichtung, auf welcher die Arbeiter standen, löste und den Männern sprichwörtlich den Boden unter den Füßen wegzog. Der 33-Jährige konnte sich noch an der Wand festhalten und erlitt dadurch nur eine leichte Verletzung. Seine beiden Kollegen stürzten rund drei Meter in die Tiefe. Der 52-jährige Bauarbeiter erlitt durch den Absturz eine schwere Verletzung. Sein 36-jähriger Kollege kam mit einer leichten Verletzung davon.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at