50 Jahre alter Arbeiter nach Arbeitsunfall verstorben. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Kalsdorf, Bezirk Graz-Umgebung. – Wie berichtet, ereignete sich Donnerstagvormittag, 25. August 2022, ein tragischer Arbeitsunfall bei dem zwei Arbeiter bei Montagearbeiten ca. zehn Meter in die Tiefe stürzten und sich dabei schwer verletzten. Wie nun bekannt wurde erlag einer der beiden Verunfallten (50 Jahre) aus Bruck-Mürzzuschlag seinen Verletzungen.

Bei der Montage von großen Glaselementen kam es am 25. August 2022 in Kalsdorf zu einem folgeschweren Unfall. Einer der Saugnäpfe, mit welchem das Glaselement in Position gebracht wurde, löste sich nicht vollständig von der Glasplatte als der Baukran das Glaselement anhob. So kam es in Folge zu einem Bruch der Glasfläche, welche die Bauarbeiter bereits betreten hatten. Die beiden Arbeiter fielen darauf ungesichert rund zehn Meter in die Tiefe und erlitten dabei lebensgefährliche Verletzungen. 

Die Arbeiter wurden mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 12 in das LKH Graz geflogen.

Wie nun bekannt wurde ist einer der beiden Arbeiter, 50 Jahre alt, an den Folgen der Verletzungen wenige Tage darauf im Krankenhaus verstorben.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at