Fahrerflüchtiger Pkw-Lenker meldete sich bei der Polizei. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Birkfeld, Bezirk Weiz.- Zur unten angeführten Presseaussendung vom 30. August 2022/5 wird mitgeteilt, dass sich der fahrerflüchtige Pkw-Lenker bei der Polizeiinspektion Birkfeld gemeldet hat. Beim Pkw-Lenker handelt es sich um einen 73-Jährigen aus dem Bezirk Weiz. Der Mann gab an, dass er den Vorfall in dieser Form so nicht wahrgenommen habe. Er sei durch Medienberichte auf den Unfall aufmerksam geworden und habe sich daraufhin bei der Polizei gemeldet. 

Der 73-Jährige wird wegen des Verdachtes des Imstichlassen eines Verletzten an die Staatsanwaltschaft Graz und wegen des Verdachtes der Fahrerflucht an die Bezirkshauptmannschaft Weiz angezeigt werden. 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Krieglach.- Beim Zusammenstoß mit einem Pkw Dienstagnachmittag, 30. August 2022, wurde ein 56-jähriger Motorradlenker schwer verletzt.

Gegen 15:30 Uhr fuhr der 56-jährige dänische Motorradlenker vom Alpl kommend auf der B72 in Richtung Krieglach talwärts. Der 18 Jahre alte PKW-Lenker aus dem Bezirk Weiz fuhr bergwärts in Richtung Ratten. Bei Straßenkilometer 80,7 geriet der PKW- Lenker während des Bedienens seines Radios auf die andere Fahrbahnseite und kollidierte mit dem Motorradlenker. Dieser kam dabei zu Sturz. 

Der Verletzte wurde in der Folge vom Rettungshubschrauber Christophorus 17 in das LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, geflogen, der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Durch den Unfall war die B72 in der Zeit von 15:30 Uhr – 16:40 Uhr total gesperrt. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden von der Feuerwehr Krieglach geborgen.

Pkw-Brand

Bad Gams, Bezirk Deutschlandsberg. – Aus unbekannter Ursache geriet in der Nacht auf Mittwoch, 31. August 2022, ein in einer Garage im Kellergeschoss eines Wohnhauses abgestellter Pkw (Elektrofahrzeug) in Brand. Verletzt wurde niemand.

Gegen 23:50 Uhr wurde der 35-jährige Fahrzeugbesitzer und seine Gattin von einem lauten Knall aufgeweckt. Bei seiner Nachschau im Keller bemerkte er eine starke Rauchentwicklung. Sogleich brachte er seine Gattin, die beiden minderjährigen Kinder, sowie seine Schwiegermutter über einen Balkon ins Freie, da der normale Ausgang nicht mehr passierbar war.

Etwa 71 Einsatzkräfte von fünf umliegenden Feuerwehren konnten den Brand löschen.

Durch den Brand entstand am Fahrzeug Totalschaden. Zudem wurde das Wohnhaus beschädigt.

Die Brandursache sowie die Schadenshöhe sind Gegenstand von Ermittlungen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at