Tödlicher Arbeitsunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Sankt Georgen bei Neumarkt, Bezirk Murau. – Montagvormittag, 29.08.2022, trug ein 65-Jähriger bei einem Arbeitsunfall im Bereich der Land- und Forstwirtschaft tödliche Verletzungen davon.

Gegen 11:00 Uhr führten der Verunfallte und sein 34-jähriger Sohn Aufräumungsarbeiten in einem Waldstück bei St. Georgen bei Neumarkt durch.

Beim Fällen eines Baumes fielen zwei an diesem Baum verhangene Fichten zu Boden und in weiterer Folge auf den 65-jährigen Arbeiter. Alle Bemühungen vom Sohn den Vater, welcher unter den Bäumen eingeklemmt war, zu befreien scheiterten allerdings, worauf dieser die Einsatzkräfte verständigte.

Die Verletzungen waren jedoch tödlich. Es konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

Radfahrer von der Straße gedrängt: Fahrerflucht

Birkfeld, Bezirk Weiz. – Ein 70-jähriger Fahrradfahrer wurde Montagnachmittag, 29. August 2022, von einem PKW-Fahrer bei einem riskanten Überholmanöver von der Straße gedrängt. Dabei wurde der Radfahrer schwer verletzt.

Gegen 14:40 Uhr fuhr der Fahrradfahrer im Ortsgebiet Birkfeld auf der L 104 talwärts in Fahrtrichtung der B72. In einer unübersichtlichen Kurve wurde er von einem dunkelgrauen Family-Van (SUV) überholt. Gleichzeitig kam es zu einer Gegenverkehrssituation, worauf der Lenker des dunkelgrauen Vans sein Fahrzeug wieder nach rechts lenkte und somit in weiterer Folge den Fahrradfahrer von der Straße drängte. Aufgrund dessen überschlug sich der Fahrradfahrer und stürzte auf die Fahrbahn.

Der Lenker des Family-Van hielt sein Fahrzeug zwar an und begab sich fußläufig in Richtung des Fahrradfahrers, kehrte jedoch ohne Hilfe zu leisten wieder um und fuhr in Fahrtrichtung der B72 davon.

Der Fahrradfahrer erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen und wurde stationär im LKH Weiz aufgenommen.

Beschreibung des zweiten Unfallbeteiligten

Ein Zeuge konnte den Fahrerflüchtigen folgendermaßen beschreiben:

–          Ungefähr 65 Jahre alt

–          Sportliche Statur

–          Etwa 175 cm groß

–          Schwarz/Grau meliertes Haar

Der Family-Van besaß laut dem Zeugen ein Weizer Kennzeichen (WZ-)

Der zweitbeteiligte Unfalllenker war laut Zeugen auch in Begleitung eines etwa Achtjährigen Buben, welcher mit einem grünen oder gelben Fußballleibchen und einer kurzen Hose bekleidet war.

Brand eines Wirtschaftsgebäudes

Krottendorf-Gaisfeld, Voitsberg. – Aufgrund eines vermutlich angeheizten Schnapsbrennkessels geriet am Montagabend, 29.08.2022, ein Wirtschaftsgebäude in Brand. Dabei wurden keine Tiere oder Personen verletzt.

Gegen 18:35 Uhr brach an einem Anwesen in Krottendorf-Gaisfeld, bei einem Wirtschaftsgebäude ein Brand aus. Grund hierfür dürfte ein angeheizter Schnapsbrennkessel gewesen sein, welcher das teilweise aus Holz bestehende Wirtschaftsgebäude, mit einer ungefähren Gesamtgröße von 180 m², in Brand setzte.

Ungefähr ein Viertel des Gebäudes wurde bei dem Brand beschädigt.

Die anwesenden Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten ein weiteres Übergreifen der Flammen auf das restliche Gebäude verhindern.

Einbruch in Baustellencontainer

St. Marein im Mürztal, Bruck-Mürzzuschlag. – In der Zeit von Donnerstagabend, 25. August 2022, und Montagfrüh, 29. August 2022, wurde von einem unbekannten Täter in vier Baustellencontainer eingebrochen.

Hierbei wurden Sachen im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.

Bislang unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen dem 25. August 2022, 18:00 Uhr und dem 29. August 2022, 05.45 Uhr, mehrere Baustellencontainer mit mitgebrachtem Werkzeug auf und stahlen hierbei diverse Elektrogeräte im vierstelligen Eurobereich

Neuer Inspektionskommandant im Bezirk Südoststeiermark

Kirchbach in Stmk., Bezirk Südoststeiermark. – Seit 1. August 2022 steht die Polizeiinspektion Kirchbach in der Steiermark unter neuer Leitung. Kontrollinspektor Erich Maier übernahm dort das Kommando.

Die Grundausbildung begann für Kontrollinspektor Erich Maier im Jahr 1987 und damit auch seine Laufbahn bei der Exekutive. Zunächst verschlug es ihn nach St. Stefan im Rosental und anschließend nach St. Marein bei Graz, ehe er zum Gendarmerieposten Kirchbach in der Steiermark versetzt wurde. Dort ist er nunmehr seit 30 Jahren im Einsatz. In dieser Zeit absolvierte er die Ausbildung zum dienstführenden Beamten und machte sich danach über die letzten 15 Jahre hin als stellvertretender Inspektionskommandant verdient. Nun begann für ihn ein neuer Weg als Inspektionskommandant.

(c)LPD Stmk/Hellinger

Kontrollinspektor Erich Maier bei der offiziellen Bescheidübergabe mit dem Bezirkspolizeikommandanten der Südoststeiermark (rechts) und dem Landespolizeidirektor.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at