Vorschau auf die 6. Runde der ADMIRAL Bundesliga

SC Austria Lustenau – FC Red Bull Salzburg

Samstag, 27.08.2022, 17:00 Uhr, Reichshofstadion (live bei Sky), Schiedsrichter: Stefan Ebner

– Der FC Red Bull Salzburg gewann die letzten vier Pflichtspiele gegen den SC Austria Lustenau und kassierte dabei kein Gegentor. Die letzten zwei Spiele in der ADMIRAL-Bundesliga -Saison 1999/2000 gewann Salzburg mit 2:0, im Uniqa-ÖFB-Cup-Achtelfinale 2018/19 gab es ein 1:0 und im Finale 2019/20 ein 5:0 – einen höheren Finalsieg gab es im Uniqa-ÖFB-Cup nie.

– Der SC Austria Lustenau feierte seinen ersten Sieg in der ADMIRAL Bundesliga in einem Spiel gegen den FC Red Bull Salzburg – gleich im ersten BL-Spiel gab es am 9. Juli 1997 einen 2:0-Heimsieg. In der BL-Premierensaison des SC Austria Lustenau (1997/98) gewannen die Vorarlberger beide Heimspiele gegen Salzburg.

– Der SC Austria Lustenau holte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga aus den ersten fünf Spielen 10 Punkte – mehr als je zuvor zum Vergleichszeitpunkt. Der letzte Aufsteiger mit 10 Punkten nach fünf Spielen war 2013/14 der SV Grödig, mehr Punkte holte seit Einführung der Drei-Punkte-Regel nur der FC Wacker Innsbruck 2010/11 (13).

– Der FC Red Bull Salzburg gewann in der ADMIRAL Bundesliga die sechste Saison in Folge mindestens vier der ersten fünf Spiele. Die Salzburger wurden nur ein einziges Mal nicht Meister, wenn sie so viele der ersten fünf BL-Spiele gewannen – 1991/92 reichte es nur für Platz zwei (hinter dem FK Austria Wien).

– Beim SC Austria Lustenau trafen sieben verschiedene Spieler (Bryan Teixeira, Anderson, Matthias Maak, Lukas Fridrikas, Stefano Surdanovic, Michael Cheukoua und Anthony Schmid) – Höchstwert in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Beim FC Red Bull Salzburg trafen sechs verschiedene Spieler (Fernando, Okafor, Sesko, Capaldo, Kjærgaard und Pavlovic) – zweithöchster Wert 2022/23.

TSV Egger Glas Hartberg – SV Guntamatic Ried

Samstag, 27.08.2022, 17:00 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter: Alan Kijas

– Die SV Guntamatic Ried ist gegen den TSV Egger Glas Hartberg in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (3S 5U). Nur gegen den SC Austria Lustenau absolvierten die Innviertler mehr BL-Spiele ohne eine einzige Niederlage (13).

– Die SV Guntamatic Ried blieb 2020/21 und 2021/22 in der ADMIRAL Bundesliga gegen den TSVEgger Glas Hartberg ungeschlagen. Zwei ungeschlagene BL-Saisonen in Folge gab es für die Innviertler zuletzt gegen den SC Wiener Neustadt (5 von 2010/11 bis 2014/15).

– Alle vier Duelle in der ADMIRAL Bundesliga zwischen dem TSV Egger Glas Hartberg und der SV Guntamatic Ried in der Steiermark endeten jeweils mit einem 1-1-Remis. Die ersten vier Aufeinandertreffen daheim zu remisieren gab es zuvor nur beim GAK gegen den Wiener Sport-Club (sogar in den ersten 5).

– Die SV Guntamatic Ried kassierte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga fünf Gegentore in den ersten fünf Spielen – zuletzt 2012 so wenige. Vergangene BL-Saison waren es zu diesem Zeitpunkt 13 Gegentore.

– Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte drei Viertel seiner Tore vor der Halbzeitpause (3 von 4) – der höchste Anteil in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Die SV Guntamatic Ried (2 von 3) ist neben Hartberg und dem LASK eines von drei Teams, das ebenfalls vor der Pause häufiger traf als danach.

LASK – CASHPOINT SCR Altach

Samstag, 27.08.2022, 19:30 Uhr, Raiffeisen Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Harald Lechner

– Der CASHPOINT SCR Altach gewann gegen den LASK in der ADMIRAL Bundesliga nur zwei der 22 Spiele – allerdings beide auswärts (im Oktober 2008 und 2021).

– Der LASK blieb vergangene Saison zwei Duelle gegen Altach sieglos (1U 1N) – wie zuvor nur 2007/08 und 2008/09. Die Linzer Athletiker gewannen aber in der Vorsaison der ADMIRAL Bundesliga zwei Spiele gegen Altach – nur gegen den FC Flyeralarm Admira (3) mehr.

– Der LASK ist drei Spieltage in Folge Tabellenführer – wie zuletzt im Frühjahr 2020 und nie länger in Folge in der ADMIRAL Bundesliga. Der LASK lag nach drei der ersten fünf Spieltage auf Platz 1. Das gelang den Linzer Athletikern in der österreichischen Bundesliga nie zuvor.

– Der LASK holte 13 Punkte aus den ersten fünf Spielen – so viele waren es zum Vergleichszeitpunkt nur 2019/20, nie mehr. Erst zum dritten Mal seit Gründung der ADMIRAL Bundesliga ist der LASK nach fünf Spielen einer Saison noch ungeschlagen (4S 1U) – zuvor gelang dies den Linzern nur 1994/95 (1S 4U) und 2019/20 (4S 1U).

– Der LASK erzielte mit 12 Toren die meisten in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. So viele waren es für die Linzer Athletiker nach den ersten fünf Spielen einer Saison zuvor nur 2009 (15). Dabei überboten sie ihren xG-Wert um 2,5 Tore – Bestwert in dieser Saison. Vergangene Saison hatten die Linzer Athletiker noch den schwächsten Wert mit -22 (45 Tore / 67 xG).

SK Austria Klagenfurt – FK Austria Wien

Sonntag, 28.08.2022, 17:00 Uhr, 28 Black Arena (live bei Sky), Schiedsrichter: Markus Hameter

– Der FK Austria Wien ist gegen den SK Austria Klagenfurt in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (1S 3U). Klagenfurt punktete aber in der Vorsaison gegen die Wiener Austria drei Mal – häufiger als gegen jedes andere Team.

– Der FK Austria Wien gewann zwei der ersten fünf Spiele – zuletzt zu Saisonbeginn 2016/17 mehr (damals 3). Ein Doppelsieg – so wie nun: Sieg in Runde 4 und 5 – feierten die Wiener in den ersten fünf Spielen einer Saison der ADMIRAL Bundesliga zuletzt 2017/18 (auch damals in Runde 4 und 5).

– Der FK Austria Wien gewann in Runde 5 beim RZ Pellets WAC nach 0:1-Rückstand und damit erstmals seit Anfang März 2022 ein Spiel in der ADMIRAL Bundesliga nach 0:1-Rückstand – damals beim FC Flyeralarm Admira (2:1 A). Damit feierte die Wiener Austria bereits jetzt so viele Siege nach 0:1-Rückstand wie in der gesamten Vorsaison (1S 7U 7N).

– Der SK Austria Klagenfurt hatte acht Spielzüge im offenen Spiel mit mindestens 10 Pässen, die in einem Schuss oder einer Ballaktion im gegnerischen Strafraum endeten – nur der FC Red Bull Salzburg (9) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr.

– Marco Djuricin vom FK Austria Wien könnte am sechsten Spieltag das 100. Spiel in der ADMIRAL Bundesliga seiner Karriere Djuricin erzielte 36 Tore in seinen ersten 99 BL-Spielen – auf eine derartige Trefferquote kommt kein anderer aktueller BL-Spieler, Dario Tadic folgt in dieser Wertung auf Platz 2 mit 29 Toren in den ersten 99 BL-Spielen. In den letzten 13 BL-Spielen mit Djuricin-Tor ging der FK Austria Wien nicht als Verlierer vom Platz (8S 5U).

SK Rapid Wien – SK Puntigamer Sturm Graz

Sonntag, 28.08.2022, 17:00 Uhr, Allianz Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter: Christopher Jäger

– Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der ADMIRAL Bundesliga seit sechs Spielen gegen den SK Rapid Wien ungeschlagen (3S 3U) – so lange wie zuletzt von August 2017 bis Mai 2019 (damals 7 Spiele). Sturm blieb gegen Rapid in der vergangenen BL-Saison ungeschlagen (2S 2U) – erstmals seit 2017/18.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz traf in der ADMIRAL Bundesliga fünf Spiele in Folge gegen den SK Rapid Wien – erstmals seit 2013 so lange (damals 6 Spiele).

– Der SK Rapid Wien verlor nach dem Europacupspiel gegen Neftci Baku (2:0 H) das anschließende Spiel in der ADMIRAL Bundesliga gegen den LASK (1:2 A). Das war die erste BL-Niederlage für Rapid nach einem Europacupspiel seit dem 7. November 2021. Damals gab es nach einem 1:3 gegen Dinamo Zagreb ein 1:4 beim RZ Pellets WAC in der Bundesliga, dazwischen waren die Hütteldorfer in sieben BL-Spielen nach einem Europacup-Auftritt ungeschlagen geblieben (4S 3U).

– Der SK Puntigamer Sturm Graz hatte 98 Pressingsequenzen (gegn. Spielzüge, die innerhalb von max. 40 Metern vor dem gegn. Tor enden und max. 3 Pässe beinhalten) – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

– Der SK Rapid Wien hatte pro Spiel 7,8 Ballgewinne innerhalb von 40 Metern vor dem gegnerischen Tor – nur der FC Red Bull Salzburg (8,2) hatte mehr hohe Ballgewinne pro Spiel in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

WSG Tirol – RZ Pellets WAC

Sonntag, 28.08.2022, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber

– Die WSG Tirol erzielte gegen den RZ Pellets WAC in der ADMIRAL Bundesliga 22 Tore – mehr als gegen jedes andere Team.

– Die WSG Tirol ist in Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen den RZ Pellets WAC ungeschlagen (3S 1U) – wie sonst nur gegen den FC Flyeralarm Admira (1S 4U). Die WSG erzielte 13 Heimtore gegen den WAC – Klub-Bestwert.

– Die WSG Tirol gewann zwei der ersten fünf Spiele – erstmals so viele zu diesem Zeitpunkt einer Saison der ADMIRAL Bundesliga. Auch sieben Punkte nach fünf BL-Spielen stellen einen neuen WSG-Klubrekord dar.

– Der RZ Pellets WAC kassierte 12 Gegentore in den ersten fünf BL-Spielen – nur in der Saison 2020/21 mehr (damals 14). Weiters ist der WAC saisonübergreifend seit 15 Spielen in der ADMIRAL Bundesliga ohne zu-null-Spiel – nur von Mai 2013 bis Februar 2014 länger (25 Spiele am Stück).

– Die WSG Tirol gewann in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga bereits zwei Mal nach 0:1-Rückstand – so häufig wie sonst nur der SC Austria Lustenau. In der gesamten Vorsaison gewann die WSG Tirol kein einziges der 13 BL-Spiele nach 0:1-Rückstand (1U 12N).

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at