Mordversuch: Enkel verletzte Großeltern – aktuelle steirische Polizeimeldungen

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Samstagabend, 20. August 2022, fügte ein 21-Jähriger seinen Großeltern (beide 63) Schnittverletzungen zu. Der Enkel wurde festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Gegen 20.30 Uhr fuhren Beamte der Polizeiinspektion Frohnleiten zu einem Ehepaar (63) aus dem Bezirk Graz-Umgebung. Beide wiesen Schnittverletzungen auf. Sie gaben an, dass ihr 21-jähriger Enkelsohn aus dem Bezirk Graz-Umgebung versucht habe, die 63-Jährige mit einem Küchenmesser zu verletzen. Der Ehegatte der Frau dürfte versucht haben den Angriff abzuwehren und erlitt dadurch selbst Schnittverletzungen an der Hand. Die Frau erlitt Schnittverletzungen im Bereich des Gesichtes. Die Großeltern wurden zur Behandlung ins LKH Bruck verbracht.

Der 21-Jährige flüchtete daraufhin, weswegen eine Fahndung eingeleitete wurde. Die Fahndung am selben Abend verlief negativ. Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete die Festnahme des 21-Jährigen an.

Mann festgenommen

Der 21-Jährige konnte am darauffolgenden Morgen angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Bei der anschließenden Vernehmung zeigte sich der Mann umfassend geständig. Er gab an, dass er Tötungsabsichten gegen seine Großeltern hegte. Als sich der Großvater zur Wehr setzte, ließ er allerdings von den Beiden ab und flüchtete. Ob der 21-Jährige zum Zeitpunkt der Tat zurechnungsfähig war, wird ein in Auftrag gegebenes psychologisches Gutachten klären.

Beamte lieferten den 21-Jährigen in die Justizanstalt Graz-Jakomini ein. Die Tatwaffe konnte sichergestellt werden und ein Waffenverbot wurde gegen den Mann erlassen.

Einbruchsdiebstähle

Bezirke Südoststeiermark und Deutschlandesberg.- Bei mehreren Einbruchsdiebstählen in den letzten Tagen erbeuteten unbekannte Täter diverses Werkzeug und Bargeld.

In der Zeit vom 20. – bis zum 22. August 2022 drangen unbekannte Täter in eine Fernheizanlage in Kirchberg an der Raab (Bezirk SO) ein. Dort erbeuteten sie unter anderem Wandschleifer, Staubsauger, Akkuschrauber, Schweißgeräte mit Zubehör, Winkelschleifer, diverses Elektrowerkzeug, einen Hochdruckreiniger, ein Baustellenradio und einen Schlagschrauber. Die Höhe der Beute beträgt mehrere tausend Euro.  

Vermutlich in der Nacht auf den 22. August 2022 wurden im Bezirk Deutschlandsberg fünf Einbruchsdiebstähle begangen. In der Fabrikgasse und in der Schulgasse in Deutschlandsberg, am Hauptplatz in Schwanberg und im Ortsteil Sulb in St. Martin im Sulmtal drangen die Täter in Firmenobjekte und Lokalitäten ein. Die Einbrecher gingen jeweils zielstrebig zu den Kassen, brachen sie auf bzw. öffneten sie in einem Fall mit einem widerrechtlich erlangten Schlüssel. Die Höhe des erbeuteten Bargeldes betrug einige hundert Euro. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at