Verkehrsunfall in Bad Mitterndorf

Mittels Sirenenalarm wurde die Feuerwehr Bad Mitterndorf am 19.08.2022 zu einem T03/V -Verkehrsunfall mit verletzten Personen- alarmiert.

Am 19.08.2022 um 06:50 Uhr kollidierten aus bisher ungeklärter Ursache zwei PKW bei der Kreuzung Avanti/Reitschule auf der B145, wobei es sich bei einem PKW um ein Elektrofahrzeug handelte. Die Verletzten Personen konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien, wurden vom Roten Kreuz versorgt und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Als Erstmaßnahme der Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert und der Verkehr umgeleitet. Außerdem wurden auslaufende Betriebsmittel gebunden, Batteriemanagement durchgeführt und ein doppelter Brandschutz errichtet. Nach Freigabe der Polizei wurde das Fahrzeug welches sich auf der Fahrbahn befand mittels Seilwinde des HLF3 auf den angrenzenden Verzögerungsstreifen gezogen. Anschließend wurde die Straße gereinigt und das Abschleppunternehmen bei der Fahrzeugbergung unterstützt.

Nach ca. 2 Stunden konnte die Feuerwehr Bad Mitterndorf wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt waren:

  • HLFA 3 Bad Mitterndorf
  • KRFSA Bad Mitterndorf
  • MTFA Bad Mitterndorf
  • mit insgesamt 17 KameradInnen
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Straßenmeisterei
  • Abschleppunternehmen

  • BILDER:
  • Fotocredit: „FF Bad Mitterndorf“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at