Brand einer landwirtschaftlichen Maschine. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Pöls-Oberkurzheim, Bezirk Murtal. – Mittwochnachmittag, 17. August 2022, geriet ein Mähdrescher während Erntearbeiten in Brand.

Gegen 13:55 Uhr war ein 26-Jähriger mit dem Erntegerät mit Mäharbeiten auf einem Acker beschäftigt. Plötzlich nahm der Mann aus dem Bezirk Deutschlandsberg Rauchgeruch in der Führerkabine wahr. Der 26-Jährige nahm Rauch beim Heck der Arbeitsmaschine wahr und verständigte die Einsatzkräfte. In weiterer Folge versuchte er den Brand zu löschen. Das Feuer wurde letztendlich von den Freiwilligen Feuerwehren Pöls und Fohnsdorf gelöscht. Der 26-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz ins LKH Murtal verbracht. Die Brandursache ist noch nicht restlos geklärt, allerdings dürfte sich aufgrund der entstandenen Hitze und des Staubes des Dreschgutes der Brand entfacht haben. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Arbeitsunfall

Frauental an der Laßnitz, Bezirk Deutschlandsberg. – Bei einem Arbeitsunfall Mittwochmittag, 17. August 2022, wurde ein 28-jähriger Arbeiter aus Polen schwer verletzt.

Gegen 12.45 Uhr war der Mann mit Arbeiten bei der Koralmtunnel-Baustelle beschäftigt. Der 28-Jährige baute Schalungen nach Betonarbeiten ab. Hierfür stand der Arbeiter auf einem Eisenbahnwaggon und löste die Eisenschaltafeln von einer Kette. Anschließend schlichtete der 28-jährige Pole die Tafeln ein. Nach dem lösen einer der Schaltafeln, begab sich der 28-Jährige vom Waggon. Dabei stürzten aus bislang unbekannter Ursache mehrere Platten hinunter, und trafen den Mann teilweise. Der 28-Jährige erlitt dadurch schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz und einem Notarzt, wurde der Verletzte per Rettungshubschrauber Christophorus 12 ins UKH Graz gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at