Alpinunfall am Grimming

Stainach, Bezirk Liezen. – Bei einem Kletterunfall am Grimming Samstagvormittag, 13. August 2022, wurden zwei Personen einer Klettergruppe teils schwer verletzt.

Die Klettergruppe unternahm am Samstag eine Tour über den Südostgrat am Grimming. Gegen 10:25 Uhr wollte der 62-jährige Führer der Gruppe bei einer Schlüsselstelle einen Standplatz aufbauen, um in weiterer Folge zwei Mitgliedern der Gruppe einen gesicherten Aufstieg zu ermöglichen. Die dazu an einem Felsblock angelegte Bandschlinge löste sich jedoch. Der 62-Jährige stürzte ungesichert rund fünf Meter auf den unteren Standplatz ab, und prallte mit einer 48-Jährigen – sie stand am unteren Standplatz – zusammen. Dabei wurden beide Personen verletzt. Die Verletzten, beide aus dem Bezirk Weiz, wurden vom Rettungshubschrauber Christophorus 99 mittels Tau zu Tal gebracht. Der 62-Jähirge wurde mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber ins LKH Hochsteiermark Standort Bruck/Mur gebracht. Die 48-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins LKH Rottenmann gebracht. Die restliche Gruppe konnte die Tour selbstständig fortsetzen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at