Tag eins der NGT 2022: Jungbullen unterliegen Genk und remisieren mit Bayern.

0:1 GEGEN KRC GENK

Die Lieferinger Youngsters legten beherzt los, liefen hoch an und gewährten den Belgiern phasenweise kaum Luft zum Atmen. Zwar lösten sich die Gäste mit Fortdauer der Partie aus „dem Schwitzkasten“, das Gros an Torchancen war aber den Heimischen vorbehalten: Nikolas Freund fehlten nach einer feinen Ballstafette nur Nuancen auf die Führung, auch nach Standards waren die Kern-Schützlinge stets gefährlich. Den ersten Treffer verantwortete allerdings der KRC: Praktisch mit der ersten Torannäherung lancierte Stevens Teamkollegen Decresson, der Keeper Christian Zawieschitzky keine Chance ließ (15.).

Nach dem Seitenwechsel keimte wieder Hoffnung auf, schließlich sollten die Österreicher nach einer Ampelkarte gegen Genk-Akteur Bafdili fortan in Überzahl agieren (40.). Zudem parierte Zawieschitzky einen Strafstoß und hielt somit die Chance auf einen Punktgewinn zur Ouvertüre am Leben. Topgelegenheiten blieben im Endspurt aber aus, weshalb die U16-Auswahl der Red Bull Fußball Akademie, welche nach einer Roten Karte für Amel Avdic im Endspurt auch nur noch zu zehnt war, zum Auftakt eine knappe Niederlage einstecken musste.

1:1 GEGEN BAYERN MÜNCHEN

Die Münchner rieben sich noch die Sandkörner aus den Augen, da drehte der Gastgeber bereits zum Torjubel ab. Nikolas Freund hatte das Leder schulbuchmäßig in die Gasse gespielt, Alan Wimmer vollstreckte bereits nach wenigen Augenblicken (1.). Die Bayern konnten sich bei ihrem Rückhalt bedanken, dass es nur bei einem Treffer blieb, sowohl Freund als auch Maximilian Pagitsch scheiterten hochkarätig am reaktionsschnellen Keeper. Dessen Vorderleute wagten sich nur gelegentlich in den FCL-Sechzehner, einer dieser seltenen Ausflüge war allerdings von Erfolg gekrönt: Ein abgefälschter Fernschuss landete vor den Füßen von Eckl, der Gäste-Akteur finalisierte mühelos – 1:1 (15.).

Natürlich stemmte sich die Kern-Crew nun gegen das drohende Aus. Nur verfehlte Nicolas Gucik bei einer vielversprechenden Gelegenheit das Ziel um Zentimeter, die weiteren Abschlüsse fielen zumeist relativ zentral aus. So belegen die Salzburger den dritten Gruppenrang und müssen mit den Platzierungsspielen um die neunte Position vorliebnehmen.

ERGEBNISSE

Red Bull Fußball Akademie Salzburg vs. KRC Genk 0:1

Red Bull Brasil vs. Inter Mailand 2:2

RB Leipzig vs. Independiente del Valle 0:4

New York Red Bulls vs. SL Benfica 3:1

KRC Genk vs. FC Bayern München 1:2

Inter Mailand vs. Yeelen Olympique 2:0

Independiente del Valle vs Valencia CF 0:1

SL Benfica vs. Grasshopper Club Zürich 0:1

FC Bayern München vs. Red Bull Fußball Akademie Salzburg 1:1

Yeelen Olympique vs. Red Bull Brasil 1:0

Valencia CF vs. RB Leipzig 1:0

Grasshopper Club Zürich vs New York Red Bulls 0:2

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at