Active Coding Week: Programmieren und Robotik in Gröbming

Das Talentcenter der WKO Steiermark veranstaltete in Kooperation mit der WKO Regionalstelle Ennstal/Salzkammergut am Areal der Servicestelle Gröbming vom 25.-29. Juli 2022 bereits zum zweiten Mal eine „Active Coding Week“ für 7- bis 15-jährige Tüftler:innen. Die Kinder und Jugendlichen können gemeinsam mit jungen Trainer:innen in die Welt des Programmierens eintauchen und mit einfachen Programmiersprachen und Robotikelementen wie z.B. z.B. Pocket Code, Scratch, Unity 3D, micro:bit etc. Schritt für Schritt lernen, wie man Videos dreht oder eine App startet. Dabei sind nicht nur Kreativität, sondern auch Hirnschmalz und Fantasie gefragt. Damit sich die jungen Tüftler:innen nicht nur durch die virtuelle Welt bewegten gab es auch für die reale Welt ein abwechslungsreiches Sportprogramm. Hier standen coole Trend-& Summersports, Natur- & Abenteuer, Fun & Teamsports, Fitness & Gesundheit uvm. am Plan. Ab Oktober 2022 können die erlernten Fähigkeiten im „Talentcenter Coding Club“ weiter verfeinert und neue erlernt werden – online von zuhause aus! Für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

  • Statement Egon Hierzegger, WKO Regionalstellenobmann Ennstal/Salzkammergut: „In der zweiten Auflage haben wir es erneut geschafft unseren Kindern und Jugendlichen in unserem ländlichen Raum Zugang zu Programmen für die Zukunftsvorbereitung zu bieten und konnten alle rund 20 Teilnehmer eine Woche lang mit interessanten und zukunftsorientierten Inhalten in unserem „Haus der Wirtschaft“ in Gröbming begeistern. 7- bis 15-Jährige konnten sich fünf Tage lang Einblicke in das Programmieren von Spielen schaffen und konnten selbständig eigene Videospiele und Animationen in die Praxis umsetzten. Das Thema Robotics wurde dabei mit lustigen Spielen auf einfache Art und Weise vermittelt. Die andere Hälfte der „Active Coding Week“ ist der Spaß an der Bewegung und so lernten die Kinder und Jugendlichen neue Sportarten kennen. Physisches Training fördert die Sauerstoffversorgung, was wiederum zu einer Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit führt. Zwei Scherpunkte die sich gegenseitig ergänzen. Ohne Leistungsdruck stand das Miteinander im Mittelpunkt mit dem Ziel, gemeinsam schaffen wir mehr. Dieses vielseitige MINT- und Sport-Programm, altersgerecht aufbereitet, konnte dank der ausgezeichneten Trainer des Talentcenter interessant und sehr erfolgreich abgeschlossen werden. Die gute Zusammenarbeit mit dem Talentcenter hat es uns ermöglicht, unseren Kindern und Jugendlichen dieses Programm anzubieten. Die „Active Coding Week“ wird in Zukunft ein fixer Bestandteil unseres WKO Sommerprogrammes, welches wir mit weiteren Highlights ausbauen werden.“
  • Statement Christian Hollinger, WKO Regionalstellenleiter Ennstal/Salzkammergut: „Nach dem großen Erfolg der „Active Coding Week“ letztes Jahr bei uns ins der WKO Servicestelle Gröbming, freut es mich um so mehr, dass wir dieses Angebot auch heuer wieder in Gröbming fortführen konnten. Diese Woche bietet den Jugendlichen nicht nur Freiraum für ihre Kreativität, sondern auch die Möglichkeit Interessen zu finden, fördern oder auch ganz neu zu entdecken und kann bereits eine erste Hilfestellung für die spätere Berufswahl sein. Alleine die selbstprogrammierten virtuellen Spiele zeigten schon das Potenzial und die Kreativität, die die Jugendlichen bereits zeigen. Dies gilt es nun weiter zu fördern. Gemeinsam mit dem Talentcenter wird bereits an einem erweiterten Programm für das kommende Jahr getüftelt. Es wird ausgebaut und es wird auch längere Angebote als Sommerprogramm für Jugendliche in Gröbming geben, so viel darf man schon verraten.“
  • Statement Christoph Pichler, Teamleitung Talentcenter Graz: „Fantastisch, dass wir mit der „Active Coding Week“ in Gröbming auch heuer wieder so viele junge Talente in der Region ansprechen und die vielen Facetten des Programmierens mit einem coolen und aktiven Sommerprogramm vermitteln konnten. Natürlich kommen wir nächstes Jahr wieder!“   

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at