SK Puntigamer Sturm Graz: Voller Fokus auf Ried

Der SK Puntigamer Sturm Graz trifft in der dritten Runde der ADMIRAL Bundesliga auswärts auf die SV Guntamatic Ried. Das Spiel in der Josko Arena wird am Samstag, dem 6. August 2022, um 17 Uhr angepfiffen.

Für die Truppe von Cheftrainer Christian Ilzer gilt es – nach dem 2:1-Erfolg über Salzburg sowie zwischen den beiden UEFA Champions League-Qualifikations-Duellen mit Dynamo Kyiv – wieder die Meisterschaft in den Vordergrund zu stellen: „Was uns nächste Woche bevorsteht, zählt jetzt absolut nicht, unser 100-prozentiger Fokus gilt der Meisterschaft und der SV Ried. Wir müssen mit der nötigen Wucht und Energie spielen und dazu Effektivität sowie fußballerische Qualität zeigen, um gegen die heimstarken Rieder wichtige Punkte für die Meisterschaft zu holen.“

Ilzer erklärt weiter: „Trainer Christian Heinle und dem sportlichen Leiter Thomas Reifeltshammer muss ich absoluten Respekt zollen, sie haben einen sehr stimmigen Kader zusammengestellt. Das Spiel der Rieder wirkt sehr durchdacht und planvoll. Für mich haben sie absolut das Zeug zu überraschen und sich für die Meistergruppe zu qualifizieren, das haben auch ihre bisherigen Auftritte untermauert. Auf uns wartet eine schwierige Aufgabe, die wir aber selbstbewusst und mit klarem Vorhaben annehmen.“

Auch Abwehrchef Gregory Wüthrich ist bereit für die Hürde Ried: „Unser Ziel ist ganz klar, mit drei Punkten im Gepäck nach Graz zurückzufahren. Der Spielplan ist heuer natürlich ein dicht gedrängter, aber wir sind gut auf diese intensive Zeit vorbereitet und heiß auf jedes Spiel!“ ­
­ ­

Fakten zum Spiel:

  • Der SK Puntigamer Sturm Graz ist seit sieben Spielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried ungeschlagen (6S, 1U).
  • Der SK Puntigamer Sturm Graz traf in jedem der letzten sieben Spiele in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried (12 Tore) – wie zuletzt von 2001 bis 2006 (12 Spiele).
  • Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann 51 Spiele in der ADMIRAL Bundesliga gegen die SV Guntamatic Ried – mehr als jeder andere Klub. Sturm gewann nur gegen den FC Flyeralarm Admira (66) mehr BL-Spiele als gegen Ried.
  • Die SV Guntamatic Ried kassierte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga in den ersten zwei Spielen ein Gegentor – so wenige wie zuletzt 2013 (damals 0).
  • Bei der SV Guntamatic Ried saßen in den letzten sechs Spielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen den SK Puntigamer Sturm Graz sechs verschiedene Trainer auf der Bank (Benbennek, Chabbi, Baumgartner, Muslic, Heraf und Ibertsberger), nun folgt mit Christian Heinle Trainer Nummer sieben.

Weitere Information:
Für unser Heimspiel in der dritten Runde der UEFA Champions League-Qualifikation am 9. August können Sie wie gewohnt über das Bundesliga-Portal (akkreditierung.bundesliga.at/) Akkreditierungen beantragen.

Quelle: SK Puntigamer Sturm Graz

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at