Gesäuse: Erschöpfte Damen geborgen

Drei Damen wollten von der Mühlau aus über die Kreuzmauer (Haller Mauern) zur Laglalm wandern.

Aufgrund des steilen, weglosen und schroffigen Geländes war eine der Drei so erschöpft, dass sie nicht mehr weiter konnte. Sie wurde vom Polizeihubschrauber Libelle mittels 20m Tau geborgen und zum Landeplatz Hall geflogen.

7 Admonter Bergretter waren in Bereitschaft.

Quelle: Bergrettungsdienst Gesäuse

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at