Temporäre Kinderbetreuung in steirischen Kasernen

Bereits seit über zehn Jahren bietet das Bundesheer Kindern von Bediensteten die Möglichkeit, an einer temporären Kinderbetreuung während der Sommerferien teilzunehmen. Betreut werden die Kinder durch eine professionelle Organisation in 5 verschiedenen Kasernen. Die dafür notwendige Infrastruktur wird durch das Bundesheer bereitgestellt.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner: „Mit der Möglichkeit der Inanspruchnahme der temporären Kinderbetreuung durch Kinder unserer Bediensteten, nehmen wir die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers gegenüber den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wahr: Um Vereinbarkeit von Beruf und Familie für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu ermöglichen arbeiten wir laufend daran, um dieses Angebot noch weiter zu optimieren.“

„Wichtig ist aber auch, dass die Kinder in ihren Sommerferien eine unbeschwerte Zeit mit vielen spannenden Abenteuern erleben, neue Freunde kennenlernen und unter professioneller Betreuung richtig Spaß haben können“, so die Ministerin weiter.

Betreut werden Kinder von drei bis zwölf Jahren in der Maximaldauer von vier Wochen, in den Kasernen Zeltweg, St. Michael, Graz, Feldbach und Straß.

© Hubmann/BMLV

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at