Kampagne der Steirischen Jungbauern – Dächer statt Äcker

Die Steirischen Jungbauern mit Obmann Ralf Wagner starten die Kampagne „Dächer statt Äcker“ zum Thema Photovoltaik auf Freiflächen und fordern die zuständige Landesrätin Ursula Lackner auf, Dach- und Hallenfächen für Photovoltaikanlagen zu verwenden, bevor wertvolle Ackerböden versiegelt werden sollen. Hier besteht ein Potential von über 600 Hektar Fläche.  Desweiteren fordern sie Lackner auf, noch einmal zu überdenken, ob man den Gemeinden über 10 Hektar Freiflächen-Photovoltaik die Entscheidungskomeptenz entziehen sollte und diese dann bei ihr liegt. Das heißt, dass es dann in Gemeinden mit günstiger Netzanbindung zu einer Versiegelung von wertvollem Ackerland kommen wird. Ebenso wird bei jedem Hektar Acker weniger die Verknappung der Lebensmittelsicherheit vorangetrieben.

Fotos: Steirische Jungbauern

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at