Wichtigste deutsche Bundesländer für steirischen Tourismus starten in Sommerferien

Heute Ferienstart in Baden-Württemberg, am Samstag (30. Juli) in Bayern: Die für die Steiermark wichtigsten deutschen Bundesländer starten nun in den Sommerurlaub.

54 % aller internationalen Gästeankünfte sowie 60 % aller Nächtigungen werden im Sommer aus dem Markt Deutschland erzielt. Damit ist Deutschland für das Urlaubsland Steiermark der mit großem Abstand wichtigste Auslandsmarkt mit 372.642 Gästen und 1.500.359 Übernachtungen. Mit dem Ferienbeginn dieser zwei deutschen Bundesländer (knapp 25 Mio. Einwohner) in diesen Tagen starten nun die für uns gästeintensivsten deutschen Bundesländer, die nur 2,5 bis 5 Stunden entfernt sind, in die Sommerferien. Auch zu uns in die Steiermark.

Dazu Michael Feiertag, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus: „Allein Bayern hat 10 Mal so viele Einwohner wie die Steiermark, Baden-Württemberg ist ähnlich groß. Für diese Gäste steht der Wander-, Erholungs- und Natururlaub ganz oben auf der Wunschliste bei uns – und das gute Essen. Aus diesen beiden Bundesländern erzielt die Steiermark über 620.000 Nächtigungen. Schladming-Dachstein ist dabei die Region mit dem höchsten Anteil an deutschen Urlaubern.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at