Oberbank Bad Aussee: US-Notenbank hebt Zinsen erneut an

Erneut kämpft die Fed gegen die steigende Inflation. Sie hob den Leitzins um 0,75 Prozentpunkte an. Nun liegt er in einer Spanne von 2,25 bis 2,5 Prozent. Der Fed geht es darum, die Inflation zurück zu ihrem Zwei-Prozent-Ziel zu bekommen. Dies ist bereits die vierte Zinserhöhung der Fed in diesem Jahr. Dennoch kletterte die Inflation im Juni auf 9,1 Prozent. Jerome Powell erklärte, dass somit weitere Zinserhöhungen angemessen sind. Es wird auch eine Verlangsamung des Tempos der geldpolitischen Straffung avisiert, falls sich die Datenlage ändert. Daraufhin reagierten die Technologiewerte mit Kursanstiegen. Der technologielastige Nasdaq-100 gewann 4,1 Prozent auf 12 032 Punkte. Zu diesem Kursanstieg haben ebenfalls starke Quartalszahlen von den Großkonzernen Microsoft und Alphabet beigetragen. Dies deutet auf eine Stimmungsaufhellung an der Börse.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at