Suchaktion: Abgängiger tot aufgefunden. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Arbeitsunfall

Kalsdorf bei Graz, Bezirk Graz-Umgebung. – Bei einem Arbeitsunfall Mittwochfrüh, 27. Juli 2022, erlitt ein 44-jähriger Ungar eine schwere Verletzung an der linken Hand.

Gegen 06:40 Uhr wollte ein 43-jähriger Kroate von der Laderampe eines Logistik-Verteiler-Zentrums mit seinem Firmenfahrzeug mit geöffneter Hecktür wegfahren. Zur gleichen Zeit stieg ein 44-jähriger Ungar aus seinem Firmenfahrzeug aus. Dabei wurde der linke Zeigefinger des 44-Jährigen zwischen seiner Tür und der geöffneten Hecktür eingeklemmt.

Sturz nach Verfolgungsfahrt

Gleisdorf, Bezirk Weiz. – Ein 16-jähriger Mopedfahrer fuhr Dienstagnachmittag, 26. Juli 2022, einem Polizeimotorrad davon, kam zu Sturz und wurde leicht verletzt. Der Jugendliche war mit einem technisch manipulierten Fahrzeug ohne Kennzeichen unterwegs.

Gegen 15:10 Uhr fiel der 16-jährige Mopedfahrer aus dem Bezirk Weiz einem Motorrad-Polizisten auf, da er an einer Kreuzung angehalten hatte. Am Moped war kein Kennzeichen montiert. Als der Jugendliche den Polizisten sah, ergriff er die Flucht. Er fuhr mit seinem Moped mit weit überhöhter Geschwindigkeit davon. Der Motorrad-Polizist nahm die Verfolgung auf und fuhr dem Mopedfahrer mit Geschwindigkeiten bis zu 95 km/h (laut Tacho des Dienstmotorrades) nach. Die Verfolgungsfahrt führte über mehrere Gemeindestraßen im Ortsgebiet von Gleisdorf, wo teilweise Geschwindigkeitsbeschränkungen von 30 km/h gelten, bis in den Bereich des P&R Parkplatzes hinter dem Bahnhof. Dort wollte der 16-Jährige offenbar über die dortigen Gleisanlagen flüchten, kam jedoch zu Sturz und unter einem Zaun zu liegen. Der Jugendliche wurde dabei leicht verletzt und nach der folgenden Amtshandlung vom Rettungsdienst in das LKH Graz eingeliefert. Der 16-Jährige gab zu, sein Moped technisch manipuliert zu haben. Um von der Polizei nicht erwischt zu werden und unerkannt vor mehrspurigen Streifenwagen flüchten zu können, habe er die Kennzeichentafel abmontiert. Bei der technischen Überprüfung des Fahrzeuges zeigten sich obendrein massive technische Mängel. Der Jugendliche wird wegen zahlreicher Verkehrsdelikte angezeigt.

Sattelkraftfahrzeug wies technische Mängel auf

Ilz, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Verkehrspolizisten stellten Mittwochvormittag, 27. Juli 2022, bei einem Sattelkraftfahrzeug mehrere technische Mängel fest. Wegen Gefahr im Verzug war eine Kennzeichenabnahme erforderlich.

Die Verkehrspolizisten führten gegen 10:00 Uhr Schwerverkehrskontrollen am Verkehrskontrollplatz Ilztal durch. Dabei überprüften sie auch ein polnisches Sattelkraftfahrzeug. Die Kontrollorgane stellten insgesamt 23 technische Mängel am Fahrzeug fest. Aufgrund der Gefährdung für die Verkehrssicherheit wurden dem Lenker die Kennzeichen abgenommen. Der 51-jährige Fahrer sowie der Zulassungsbesitzer werden der BH Hartberg-Fürstenfeld angezeigt. Es wurde zudem eine Sicherheitsleistung von mehreren tausend Euro eingehoben.

Suchaktion: Abgängiger tot aufgefunden

Frohnleiten, Bezirk Graz-Umgebung. – Zahlreiche Einsatzkräfte suchten seit Dienstagabend, 26. Juli 2022, nach einem abgängigen 74-jährigen Pensionisten. Der Mann wurde nun tot aufgefunden.

Zahlreiche Einsatzkräfte suchten am 26. Juli 2022 nach dem abgängigen 74-Jährigen. Die Suchaktion wurde aufgrund der Dunkelheit und des unwegsamen Geländes erfolglos abgebrochen und am 27. Juli 2022 fortgesetzt. Gegen 9:15 Uhr wurde der Mann im Bereich des Lärchenkogels tot aufgefunden. Er dürfte dort mehrere Hundert Meter abgestürzt und auf einer Straßenböschung zu liegen gekommen sein. Die genaue Todesursache konnte vorerst noch nicht festgestellt werden. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Sankt Ruprecht an der Raab, Bezirk Weiz. – Bei einem Verkehrsunfall Mittwochabend, 27. Juli 2022, wurden ein 56-jähriger Lkw-Lenker leicht und 43-jähriger Pkw-Fahrer unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 19:45 Uhr war der 56-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit seinem Sattelkraftfahrzeug auf der B64 (Rechberg Straße) von Weiz kommend in Richtung Gleisdorf unterwegs. Aus derzeit noch unbekannter Ursache brach das Heck des Fahrzeuges bei Straßenkilometer 4,125 nach rechts aus, woraufhin der Lenker mit seinem Lkw auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort rammte er das entgegenkommende Fahrzeug, gelenkt von dem 43-jährigen ukrainischen Staatsbürger. Der Pkw-Lenker kam mit seinem Fahrzeug daraufhin links von der Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Feld seitlich liegend zum Stillstand. Bei dem Unfall wurden der 56-Jährige leicht und der 43-Jährige unbestimmten Grades verletzt. Der Lkw-Lenker lehnte eine ärztliche Behandlung im Krankenhaus ab. Der Pkw-Lenker wurde ins LKH Weiz gebracht. Die 36-jährige im Pkw befindliche Beifahrerin blieb laut eigenen Angaben unverletzt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at