Altaussee: Es klappert die Mühle am rauschenden Bach

Die  historische »Mühlberg  Mühle«  am Fuße des Losers präsentiert sich  romantisch, ein­­gebettet zwischen  den Bäumen des »Holler-Waldes« unmittell­­bar an­­­­grenzend an´s »Thånna«, den Bauernhof von Gerald Loitzl. Das dumpfe Ächzen des schweren Mühlsteins und das Klappern des ausgeklügelten 
Mahlmechanismus ergeben ein einzigartiges »Geräuschkonzert«

Alt ist nicht nur die Mühle, uralt ist auch das Wissen um die aus verschiedensten Hölzern bestehende Mechanik. Vom großen Wasserrad angetrieben, wird das Getreide zwischen den Mühlsteinen zu groben und feinen Mehl und Grieß gemahlen.

Begeben Sie sich beim Schaumahlen in längst vergangenen Zeiten: Beobachten Sie wie das Brotgetreide vermahlen wird, wie vor vielen Jahrhunderten.

Im historischen Holzbackofen wird köstliches Brot nach alter Tradition gebacken. Im Anschluss können Sie das frisch gebackene »Mühlbergbrot« genießen und auch für  daheim erwerben.

Jeden Mittwoch, 16 Uhr

Informationsbüro Altaussee, Telefon: 03622 / 71643

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at