Aktuelle steirische Polizeimeldungen. Randalierer festgenommen

Weiz. – Polizisten nahmen Samstagabend, 23. Juli 2022, einen 27-Jährigen fest. Er steht im Verdacht, gefährliche Drohungen, Sachbeschädigungen sowie einen versuchten Widerstand gegen die Staatsgewalt begangen zu haben.

Gegen 15:30 Uhr beschmierte der 27-Jährige in einem Mehrparteienhaus mit Tomatensauce die Wohnungstür einer Nachbarin. Etwa drei Stunden später schüttete er von seinem Balkon eine Flüssigkeit auf einen Nachbarn. Zudem dürfte er im letzten Monat mehrere Male zwei Nachbarinnen mit dem Umbringen bedroht haben.

Beamte der Polizeiinspektion Weiz öffneten gemeinsam mit der SIG (Schnelle Interventionsgruppe) die Wohnungstür und nahmen den Mann fest. Während der Einvernahme verhielt er sich den Polizisten gegenüber äußerst aggressiv, schrie und gestikulierte herum.

Der Tatverdächtige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Kollision zwischen Traktor und Pkw

St. Peter am Kammersberg, Bezirk Murau. – Bei einem Überholvorgang kam es Montagmorgen, 25. Juli 2022, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Traktor. Eine 59-jährige Beifahrerin im Pkw wurde unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 08:45 Uhr fuhr ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Murau mit seinem Traktor auf der Katschtalstraße L501 aus Richtung Feistritz am Kammersberg kommend in Richtung St. Peter am Kammersberg. Kurz vor dem Ortsgebiet von St.Peter wollte er nach links in eine Wiese abbiegen. Am Traktor war vorne ein Mähwerk montiert.

Genau zu diesem Zeitpunkt wurde der Traktor von einem Pkw, gelenkt von einem 60-Jährigen aus dem Bezirk Murau überholt. Es kam zu einer Kollision zwischen dem Mähwerk und der Beifahrerseite des Pkws. Durch diesen Zusammenstoß wurde der Pkw links von der Fahrbahn in eine Wiese geschleudert und kam nach rund 80 Metern zum Stillstand. Die 59-jährige Beifahrerin im Pkw wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst in das LKH Judenburg eingeliefert. Der Pkw- und der Traktorlenker blieben unverletzt.

Kaffee- und Getränkeautomaten aufgebrochen

Steiermark.- Ein 44-Jähriger steht im Verdacht, seit Mitte 2021 zahlreiche Getränkeautomaten aufgebrochen zu haben. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

Von Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark, Ermittlungsbereich 06 – Diebstahl, wurden seit April 2022 umfangreiche Ermittlungen gegen einen 44-Jährigen aus dem Bezirk Südoststeiermark wegen des Verdachtes des gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls geführt. Der Mann ist beschuldigt, im Zeitraum von etwa Mitte 2021 bis zum 24. Juli 2022 gewerbsmäßig Einbruchsdiebstähle in diverse Firmen sowie Büro- und Baustellencontainer in den Bezirken Graz-Umgebung, Leibnitz, Südoststeiermark, Voitsberg, Jennersdorf und Oberwart sowie in Graz verübt zu haben. Dort brach er die jeweils aufgestellten Kaffee- und Getränkeautomaten auf, um mit dem daraus erbeuteten Geld seinen Lebensunterhalt und seine Spielsucht zu finanzieren. Bis dato konnten dem Verdächtigen insgesamt etwa 30 gleichgelagerte Einbruchsdiebstähle zugeordnet werden. Der 44-Jährige ist umfassend geständig und wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Sturz mit Motorrad

Feistritz, Bezirk Weiz.- Ein 29-jähriger Motorradfahrer zog sich bei einem Sturz Montagvormittag, 25. Juli 2022, schwere Verletzungen zu.

Der 29-Jährige aus dem Bezirk Weiz lenkte gegen 10:00 Uhr sein Motorrad auf der B72 von Birkfeld kommend in Fahrtrichtung St. Kathrein/H. Bei Straßenkilometer 62,670 kam er aus bisher ungeklärter Ursache in einer Linkskurve rechts von der Fahrbahn ab. Der Motorradfahrer prallte gegen ein Verkehrszeichen und kam schlussendlich auf einer Wiese zu liegen. Der Verletzte wurde nach seiner Erstversorgung in das LKH Oberwart geflogen und dort stationär aufgenommen. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at