Mann im Schwarzl See ertrunken// Fahrzeugbrand im Gleinalmtunnel. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Premstätten, Bezirk Graz-Umgebung. – Sonntagabend, 17. Juli 2022, starteten Feuerwehr, Polizei und Wasserrettung einen Sucheinsatz nach einem abgängigen 27-jährigen Badegast am Schwarzl See. Der Mann konnte nur noch Tod geborgen werden. 

Gegen 19:30 Uhr erstatteten Verwandte des späteren Opfers Anzeige, nachdem der 27-jährige Türke im Freizeitzentrum nicht mehr auffindbar war. Umgehend wurde ein groß angelegter Sucheinsatz gestartet. Die Feuerwehr samt Tauchern, die Wasserrettung, sowie die Polizeihundestaffel, die Bereitschaftseinheit und Streifenbedienstete waren an der Suche beteiligt. Gegen 20:50 Uhr konnten Taucher den leblosen Körper des Mannes in unmittelbarer Ufernähe ausfindig machen. Für den Badeurlauber kam jede Hilfe zu spät. Die Angehörigen des Türken – er war bei seinen Verwandten zu Besuch in Österreich – wurden vom Roten Kreuz und dem Kriseninterventionsteam betreut. Warum der 27-Jährige ertrunken ist, ist Gegenstand derzeitiger Ermittlungen.

Fahrzeugbrand

A9, Übelbach, Bezirk Graz-Umgebung. – Sonntagvormittag, 17. Juli 2022, kam es auf der A9 in Fahrtrichtung Graz zu einem Fahrzeugbrand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Eine Familie aus Deutschland zwei Männer (37), eine Frau (33) und zwei Kinder (zwei bzw. fünf), waren gegen 11 Uhr mit einem Auto auf der A9 in Richtung Graz unterwegs. Im Gleinalmtunnel bemerkte der Fahrer, dass eine Warnleuchte im Fahrzeug aufleuchtete. Kurze Zeit später sah der Mann bereits Rauch aus dem Motorraum kommen. Daraufhin hielt der 37-Jähirge das Fahrzeug an. Die drei Erwachsenen verließen das Fahrzeug und halfen dem Mädchen und dem Buben aus dem Auto. 

Fahrzeug brannte aus

Die alarmierte Feuerwehr Übelbach konnte den Brand schnell kontrollieren, jedoch das Ausbrennen des Fahrzeuges nicht mehr verhindern. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der Gleinalmtunnel musste für den Löscheinsatz gesperrt werden.

18. Juli 2022/1

Verkehrstechnische Schwerpunktkontrollen

Leibnitz. – Am vergangenen Wochenende führten Polizisten in Leibnitz zusammen mit Prüfern der Kfz-Landesprüfstelle technische Verkehrskontrollen durch. Unter anderem wurden dabei fünf Kennzeichen abgenommen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 16. bzw. 17. Juli 2022, führten Beamte aus dem Bezirk Leibnitz Schwerpunktkontrollen durch. Zusammen mit Prüfern der Kfz-Landesprüfstelle wurden Fahrzeuge aller Art kontrolliert und auf ihre Verkehrssicherheit überprüft. Ein besonderes Augenmekr lenkten die Beamten auf getunte Fahrzeuge. Der Schwerpunkt sollte zudem auch ein klares Signal gegen Alkohol am Steuer senden.

Resümee des Schwerpunktes

47 Anzeigen nach dem Verkehrsrecht

5 Kennzeichenabnahmen wegen technischer Mängel mit Gefahr im Verzug

5 Alkomatentests

75 Alko-Vortests

2 Organmandate nach dem Verkehrsrecht

1 Organmandat nach dem steiermärkischen Landessicherheitsgesetz

4 Vorführungen zur besonderen Überprüfung nach dem KFG

3 Anzeigen nach §14/8 des Führerscheingesetzes (Alkohol) mit Untersagung der Weiterfahrt

1 Führerscheingesetz-Bericht wegen Alkohol am Steuer eines Führerscheinneulings

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at