Servus TV: Explosion der Energiepreise: Droht jetzt der Flächenbrand?

Der Krieg in der Ukraine geht unvermindert weiter, durch die Ostsee-Pipeline Nord Stream 1 fließt noch mindestens eine Woche kein Gas mehr und die Preise für Strom, Gas und Sprit steigen und steigen. Wie können wir das Ruder wieder herumreißen bevor uns die Preiswelle komplett überrollt? Darüber diskutiert Michael Fleischhacker u. a. mit dem Volkswirt Hans-Hermann Hoppe, dem Unternehmer Erich Windisch und dem Survival-Experten Martin Mollay.

Wer jetzt den ersten Urlaub seit langem antritt, rechnet damit, dass es auf absehbare Zeit der letzte gewesen sein wird. Unternehmer wissen nicht mehr, wie sie den Betrieb über die nächsten Monate hinaus aufrechterhalten sollen. Und Wirtschaftsforscher warnen vor massiven sozialen Verwerfungen. Wie bedrohlich ist die Lage – und wird es nach dem Sommer erst richtig schlimm? Wie können wir das Ruder wieder herumreißen, bevor uns die Preiswelle komplett überrollt? Sind jetzt politische Eingriffe wie eine Deckelung der Energiepreise oder gar eine Energie-Grundsicherung gefragt, oder schaden solche Maßnahmen mehr als sie nutzen? Wer profitiert von der Krise? Und brauchen wir mehr Resilienz und Optimismus?

Darüber diskutiert Michael Fleischhacker bei „Talk im Hangar-7“ u. a. mit

  • dem libertären Volkswirt Hans-Hermann Hoppe, der zu einem sofortigen Waffenstillstand und einem Stopp der Sanktionen gegen Russland rät, um die Energiekrise zu beenden.
  • dem niederösterreichischen Unternehmer Erich Windisch, der schwer unter den hohen Energiepreisen leidet, eine Preisdeckelung aber für Symptombekämpfung und damit nicht für eine nachhaltige Lösung hält.
  • dem Survival-Experten Martin Mollay, der selbst zu 100 Prozent autark lebt und für mehr Resilienz und Eigenverantwortung plädiert.
© Servus TV / Neumayr / Leo

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at