Aktuelle steirische Polizeimeldung. Arbeitsunfall

Wettmannstätten, Bezirk Deutschlandsberg. – Montagvormittag, 11. Juli 2022, kam ein 46-Jähriger im Arbeitskorb einer Arbeitsbühne zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Gegen 10:30 Uhr wollte der 46-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg auf einem Areal eine selbstfahrende Ketten-Teleskop-Arbeitsbühne von einem Tieflader-Anhänger abladen. Dazu bestieg er den Arbeitskorb der Arbeitsbühne, um von dort aus das Bedienpult zu bedienen. In der Folge rutschte die etwa elf Tonnen schwere Arbeitsbühne seitlich von der Rampe und kam in Schieflage. Der 46-Jährige kam im Arbeitskorb zu Sturz und wurde schwer verletzt.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte vom Rettungshubschrauber C 12 ins UKH Graz überstellt.

Sturz von Balkon

Fohnsdorf, Bezirk Murtal. – Montagfrüh, 11. Juli 2022, stürzte ein 68-jähriger Niederländer vom Balkon eines Wohnhauses. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

Der 68-jährige Niederländer, der mit Freunden in der Ferienwohnung des Wohnhauses nächtigte, hielt sich gegen 01:55 Uhr allein auf dem Balkon auf. Aus unbekannter Ursache und ohne Fremdeinwirkung stürzte er etwa vier bis fünf Meter in die Tiefe auf die Front eines unter dem Balkon stehenden Pkw. Sein Bruder, der bereits geschlafen hatte, hörte den Lärm und verständigte die Rettungskräfte.

Nach der Erstversorgung wurde der 68-Jährige mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Judenburg eingeliefert.

Wie es genau zum Unfall kam, ist derzeit Gegenstand laufender Ermittlungen. Diese werden aktuell von der Polizeiinspektion Zeltweg geführt.

Küchenbrand

Großklein, Bezirk Leibnitz. – Montagnachmittag, 11. Juli 2022, geriet in einem Mehrparteienhaus eine Küche in Brand. Die 31-jährige Wohnungsmieterin wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in das LKH Wagna transportiert.

Gegen 14 Uhr bereitete die 31-Jährige Leibnitzerin ihr Essen zu. Dabei stellte sie einen Topf mit Öl auf den Herd. Das zu heiß gewordene Speiseöl entflammte. Das Feuer griff auf den Küchenbereich aus und beschädigte diesen. Rauchgase entwichen in die gesamte Dachgeschoßwohnung und beschädigten diese stark. Die Freiwilligen Feuerwehren Großklein und Fresing/Kitzeck führten die Löscharbeiten durch. Weitere Ermittlungen zum Brandgeschehen werden von einem Brandermittler der Polizei geführt.

Schwerer Diebstahl

Graz, Bezirk Gries. – Montagmittag, 11. Juli 2022, betrat ein unbekannter Täter unter dem Vorwand, ein Mitarbeiter einer Feuchtigkeitsfirma zu sein, die Wohnung eines 70-Jährigen. Durch Ablenkungsmanöver gelang es, dem Opfer mehrere tausend Euro aus der Wohnung zu stehlen.

Der „Mitarbeiter“, bekleidet mit einer roten Warnweste, betrat um 12.30 Uhr die Wohnung in der Idlhofgasse. Unter dem Vorwand, dass es in der Wohnung ein Schimmel Problem gebe und er danach sehen müsse, erlangte er das Vertrauen des Opfers. Während seines Aufenthaltes in der Wohnung verstrickte er den 70-Jährigen in ein Gespräch. Dabei dürften Komplizen die Wohnung unbemerkt betreten haben. Gestohlen wurde Bargeld in der Höhe von mehreren tausend Euro. Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz hat nun die Ermittlungen übernommen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at