Stadt Salzburg: Gemeinderat stimmte für S-Link

Zum Amtsbericht für die (unterirdische) Lokalbahnverlängerung durch die Stadt Salzburg hatte es in den vorberatenden Gremien Planungsausschuss und Stadtsenat zwar heftige Diskussionen, aber keinen Beschluss gegeben, im Gemeinderat fiel dieser dann am 6. Juli recht eindeutig aus – nur die SPÖ (elf von 40 Sitzen) stimmte dagegen.

Der erste – unterirdische – S-Link-Abschnitt macht vom Bahnhof bis zum Mirabellplatz rund 900 Meter aus, die Kosten wurden mit 200 Millionen Euro geschätzt, von denen die Stadt nun ein Viertel übernehmen wird. Gleichzeitig wurde auch der Trassenführung bis zur Akademiestraße zugestimmt. Damit kann die Projektgesellschaft das Projekt ohne Verzögerung vorantreiben. 

S-Link

Salzburger Landeskorrespondenz

©S-Link

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at