Schwerer Verkehrsunfall auf Ennstalbundesstraße bei Oberhaus: 4 PKW kollidierten auf B320 – 4 Verletzte. Update!

Feuerwehrbericht

Heute kurz vor Mittag kollidierten zwei PKW auf der Ennstalbundesstraße frontal, ein PKW wurde dabei über die Böschung geschleudert, zwei weitere PKW wurden ebenfalls in den Unfall verwickelt, an drei Fahrzeugen enstand Totalschaden. Alle drei Lenker wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und durch Rotes Kreuz und Notarzthubschrauber ins die Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehren bindeten ausgetretene Betriebsmittel, bargen die Fahrzeuge und unterstützten die Aufräumarbeiten. Die Polizei richtete für die Dauer des Einsatzes eine Umleitung des Verkehrs über Oberhaus ein.

Im Einsatz:
FF Oberhaus (ortszuständig),
FF Schladming (hydraulisches Rettungsrerät)
FF Haus (hydraulisches Rettungsgerät)
RK Schladming mit RTWs und NEF
Polizei
ÖAMTC Christophorus 14
Abschleppunternehmen
Straßenmeisterei

MIT DER BITTE UM BERICHTERSTATTUNG

BILDER:
Fotocredit: „FF Schladming“

Polizeibericht

Frontalzusammenstoß

Haus im Ennstal, Bezirk Liezen. – Sonntagvormittag, 10. Juli 2022, wurden bei einem Frontalzusammenstoß zweier PKWs beide Lenker, einer davon schwer, verletzt. Bei einem Folgeunfall fuhr ein PKW auf einen weiteren hinten auf, zwei weitere Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 10.30 Uhr lenkte ein 71-Jähriger aus dem Bezirk Leoben seinen PKW auf der B320 in östliche Richtung. Auf Höhe des Straßenkilometer 21,1 kam er aus bisher ungeklärten Gründen auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort mit dem entgegenkommenden PKW, ein Taxi-Bus, gelenkt von einem 52-Jährigen aus dem Bezirk Liezen frontal zusammen. Durch die Wucht des Anpralles wurde der PKW des 71-Jährigen über die Böschung von der Fahrbahn geschleudert und der Lenker erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen. Der 52-Jährige erlitt leichte Verletzungen und beide wurden vom Roten Kreuz ins DKH Schladming eingeliefert.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Eine Alkoholisierung wurde nicht festgestellt.

Folgeunfall:

Ein 45-jähriger PKW-Lenker fuhr hinter dem PKW des 71-Jährigen auf der B320 ebenfalls in östlich Richtung. Auf Grund des von ihm wahrgenommenen Frontalzusammenstoßes bremste er sein Fahrzeug ab und konnte vor der Unfallstelle anhalten. Ein nachfolgender 78-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Bruck an der Leitha (NÖ) dürfte dies zu spät wahrgenommen haben und prallte gegen den PKW des 45-Jährigen.

Der 78-Jährige und seine Gattin, 72 Jahre alt, erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen und wurden vom Roten Kreuz ebenfalls ins DKH Schladming eingeliefert.

Der 45-Jährige sowie die weiteren Insassen im Fahrzeug blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Mit beiden Lenkern verlief ein Alkomattest negativ. 

Am Einsatz waren neben Polizeikräften der Polizeiinspektionen Haus, Gröbming und Schladming, die Freiwilligen Feuerwehren Oberhaus, Haus und Schladming mit 55 Kräften sowie das Rote Kreuz Schladming im Einsatz. Der angeforderte Rettungshubschrauber wurde schließlich nicht benötigt.

Die B 320 war für die Dauer von zwei Stunden gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at