Blitzschlag führte zu Brand. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Edelschrott, Bezirk Voitsberg.- Ein Blitzeinschlag führte Montagabend, 4. Juli 2022, zum Brand eines Einfamilienhauses. Der Schaden liegt im sechsstelligen Eurobereich, verletzt wurde niemand.

Der Blitz schlug gegen 18:30 Uhr während eines Gewitters in den Dachstuhl des Einfamilienhauses an der Wohnanschrift „Unterer Kreuzberg“ ein. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Ehepaar (51 und 49 Jahre alt) im Haus, das Feuer griff sofort auf das gesamte obere Stockwerk über. Zeitgleich entstand im Schlafzimmer des Erdgeschoßes durch eine Überspannung bzw. einen elektrischen Defekt über eine Steckdose ein weiterer Brandherd. Das Ehepaar konnte sich ins Freie retten und verständigte die Feuerwehr. In weiterer Folge standen die Feuerwehren Köflach, St. Martin und Edelschrott mit 25 Kräften im Einsatz und konnten gegen Mitternacht das Feuer löschen.

Das Haus ist derzeit unbewohnbar, das Ehepaar wird vorübergehend bei Verwandten Unterkunft finden. Die weiteren Erhebungen werden von der Polizeiinspektion Edelschrott geführt.  

Einbruchsdiebstähle

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Unbekannte Täter brachen in der Nacht auf Montag, 4. Juli 2022, in zwei Firmenareale ein und stahlen zwei Geschirrspüler, einen Rasenmähertraktor, Altbatterien und Werkzeug im Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

Der Gewerbepark befindet sich im Ortsteil Mühldorf, die beiden Einbrüche dürften sich zwischen Mitternacht und 05:30 Uhr ereignet haben. Das Diebesgut war im Bereich von umzäunten Freilagern und Lieferantenzugängen gelagert gewesen. Das gestohlene Werkzeug befand sich in einem abgestellten Transporter, der von den mutmaßlichen Einbrechern aufgebrochen wurde.   

Fahrzeugbrand

Seewiesen, Bezirk Bruck-Mur. -Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet Dienstagfrüh, 5. Juli 2022, eine Zugmaschine eines Sattelzuges während der Fahrt in Brand. Verletzt wurde niemand, das Zugfahrzeug brannte vollkommen aus. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Der Vorfall ereignete sich gegen 02:30 Uhr auf der B20 im Gemeindegebiet von Turnau. Der Fahrer konnte sich aus dem Führerhaus retten, der mit Rundholz beladene Aufleger wurde durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehren Turnau, Graßnitz und Mariazell standen mit sechs Fahrzeugen und 40 Kräften im Einsatz.

Verkehrsunfall nach Überholmanöver

Trofaiach, Bezirk Leoben. – Montagnachmittag, 4. Juli 2022, kam es aufgrund eines Überholmanövers zu einem Verkehrsunfall. Drei Personen wurden dabei verletzt.

Gegen 15.15 Uhr fuhr ein 19-jähriger Pkw-Lenker aus dem Bezirk Amstetten/NÖ auf der B115 in Richtung Vordernberg und überholte ein vor ihm fahrendes Fahrzeug. Bei dem Überholvorgang dürfte er ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen haben. Um eine Kollision zu vermeiden, reihte sich der 19-Jährige vor dem überholten Fahrzeug rechts ein. Gleichzeitig wich die entgegenkommende 39-jährige Fahrzeuglenkerin auf den gleichen Fahrstreifen aus. Aufgrund der Ausweichmanöver der beiden Lenker kam es zu einer Kollision. Durch die Kollision touchierten die beteiligten Fahrzeuge noch ein weiteres Fahrzeug.

Die 39-Jährige aus dem Bezirk Leoben und ihr zweijähriger mitfahrender Sohn erlitten bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurden mit dem Roten Kreuz in das LKH Hochsteiermark eingeliefert. Der 19-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Kalwang verbracht.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe. Die B115 wurde gegen 17.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Einbruchsdiebstahl

Knittelfeld, Bezirk Murtal. – In der Nacht auf Dienstag, 5. Juli 2022, brachen bislang unbekannte Täter in ein Fachgeschäft ein und stahlen Handys im Wert von mehreren Tausend Euro.

Unbekannte Täter brachen zunächst ein Fenster auf und begaben sich in den vorderen Geschäftsbereich. Dort schlugen sie Glasvitrinen ein und brachen mehrere Kästen auf. Daraus stahlen sie etwa 60 Handys verschiedener Marken und Preisklassen.

Die Handys haben einen Gesamtwert von etwa 20.000 Euro. Weitere Wertsachen wurden nicht gestohlen.

Zweckdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Knittelfeld unter 059133 / 6310100 erbeten.

Dieselaustritt

Werndorf, Bezirk Graz-Umgebung. – In der Nacht auf Dienstag, 5. Juli 2022, verlor ein abgestellter Lkw Diesel. Es entstand dadurch keine Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt.

Gegen 8.00 Uhr wurden Polizisten zu einem abgestellten Lkw beordert, da dieser über Nacht eine größere Menge Diesel verloren hatte. Der 59-jährige Lkw-Lenker aus der Tschechischen Republik stellte am Abend zuvor seinen Lkw auf dem Parkplatz ab, um seine Ruhezeit einzuhalten. Als er den Lkw am nächsten Morgen verließ, stellte er fest, dass Diesel ausgetreten war. Dabei dürfte es sich um etwa 300 Liter Diesel gehandelt haben, der sich über den gesamten Parkplatz verteilt hatte. Ebenfalls trat der Diesel in Richtung Kanalisation und in den angrenzenden Mühlgang aus. Feuerwehren führten die Reinigungstätigkeiten durch. Durch noch angebrachte Ölsperren am Mühlgang konnten Verunreinigungen des Wassers verhindert werden.

Der Umweltnotdienst des Landes Steiermark bestätigte, dass aufgrund der Ölsperren keine Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt besteht. Als Ursache für den Dieselaustritt wurde eine Beschädigung am Tank des Lkws festgestellt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at