Zwei Verletzte bei Kollision. Aktuelle steirische Polizeimeldungen.

Albersdorf-Prebuch, Bezirk Weiz. – Freitagfrüh, 1. Juli 2022, kam es zu einer Kollision zwischen einem Lkw und einem Pkw. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 06:00 Uhr fuhr ein 62-Jähriger aus dem Bezirk Weiz mit einem Klein-Lkw von einer Gemeindestraße in die B 64 ein. Dabei dürfte er einen Pkw, gelenkt von einer 18-Jährigen aus dem Bezirk Weiz, die auf der B 64 in Fahrtrichtung Weiz unterwegs war, übersehen haben. In der Folge kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Nach der Erstversorgung wurden beide Fahrzeuglenker mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Weiz eingeliefert.

Die Feuerwehr Albersdorf war im Einsatz.

Verkehrsunfall

Gössendorf, Bezirk Graz-Umgebung. – Freitagfrüh, 1. Juli 2022, kam es zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einem Scooter. Der neunjährige Scooterfahrer erlitt dabei leichte Verletzungen.

Gegen 07.30 Uhr lenkte ein 48-jähriger in Graz wohnhafter Rumäne seinen Pkw auf der B73 in Richtung Hausmannstätten. Auf der Gegenfahrbahn entstand aufgrund von erhöhtem Verkehrsaufkommen Kolonnenverkehr. Durch zwei Fahrzeuge der Kolonne hindurch querte der Neunjährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung mit seinem Scooter die Fahrbahn und dürfte den herannahenden Pkw des 48-Jährigen auf der anderen Fahrbahn übersehen haben. Es kam zur Kollision zwischen Pkw und Scooter.

Der Neunjährige erlitt durch den Sturz leichte Verletzungen und wurde mit dem Roten Kreuz in das LKH Graz Kinderchirurgie verbracht.

Auffahrunfall

A9-Pyhrnautobahn-Plabutschtunnel, Graz.- Nach einem Auffahrunfall Freitagnachmittag, 1. Juli 2022, musste der Tunnel für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Gegen 12:50 Uhr fuhr ein 43-jähriger LKW-Lenker mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der A9 in Richtung Norden in den Plabutschtunnel ein. Aufgrund stockenden Verkehrs musste er verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender PKW-Lenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung (27) konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen bzw. ausweichen und Fuhr auf den LKW hinten auf.

Der PKW-Lenker wurde dabei leicht verletzt und vom Roten Kreuz in das UKH Graz eingeliefert, wo er ambulant behandelt wurde. Der LKW-Lenker blieb unverletzt und auch am Sattelkraftfahrzeug entstand kein Sachschaden. Eine Alkoholisierung lag nicht vor.

Der Plabutschtunnel musste bis 13:40 Uhr in Richtung Norden für den gesamten Verkehr gesperrt werden, der Verkehr wurde durch das Stadtgebiet Graz umgeleitet.

Kollision mit Zug

Buch-St. Magdalena, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.– Freitagnachmittag, 1. Juli 2022, kollidierte eine 61-jährige PKW-Lenkerin mit einem Zug. Die Frau wurde schwer verletzt und mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Gegen 15:20 Uhr lenkte eine 61-jährige PKW-Lenkerin aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld ihren PKW auf der Landesstraße L455 aus Richtung St. Magdalena kommend in Richtung Oberbuch. Dabei fuhr sie ohne anzuhalten in eine unbeschrankte Eisenbahnkreuzung ein. Zeitgleich kam aus Richtung Bad Waltersdorf ein Regionalzug, welcher noch ein Hubsignal abgeben konnte und unmittelbar danach mit dem auf der Eisenbahnkreuzung befindlichen PKW kollidierte. Der PKW wurde dabei zur Seite geschleudert. Der Triebwagen kam nach der Notbremsung nach mehr als hundert Meter zum Stillstand. Ein Ärzteehepaar, welches dort in unmittelbarer Nähe eine Ordination betreibt, hatte den Unfall wahrgenommen und war sofort zur Unfallstelle geeilt. Nach Erstversorgung gemeinsam mit den hinzukommenden Sanitätern des Roten Kreuzes wurde die Verletzte vom Notarzthubschrauber Christophorus 16 in das LKH Graz geflogen. Die Frau erlitt schwere Verletzungen.

Die Zuggarnitur wurde frontseitig erheblich beschädigt. Der Lokführer und die Fahrgäste wurden nicht verletzt. Eine Alkoholisierung lag nicht vor.

Die Freiwilligen Feuerwehren Hartberg und Oberbuch waren mit sieben Fahrzeugen und 28 Kräften im Einsatz. Die Landesstraße L455 war im Unfallbereich von 15:20 Uhr bis 17:10 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at