Kulturhauptstadt 2024: Libertalia SALT LAB und Performance Ende Juli 2022

Bewerbung zur Teilnahme am einwöchigen Workshop bis 5. Juli 2022 möglich

Die Europäische Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 ist Teil des Creative Europe Projekts LIBERTALIA, das junge Menschen dazu einlädt, im Austausch mit anderen jungen Europäer*innen ihre Skills und Erfahrungen im Bereich partizipative Performance zu erweitern. Von 24. bis 31. Juli 2022 findet in Altmünster am Traunsee ein einwöchiges SALT LAB statt, bei dem Künstler*innen aus Ungarn, Schweden, Finnland und England gemeinsam mit Künstler*innen und Mitwirkenden aus dem Salzkammergut eine regionale Interpretation der Libertalia-Geschichte als Performance erarbeiten. Die abschließende Performance findet am 30. Juli 2022 um 20 Uhr auf der Esplanade Altmünster statt. Libertalia ist Teil der Salzkammergut 2024 Programmlinie KULTUR IM FLUSS.

Die Geschichte von LIBERTALIA nimmt ihren Ursprung bei den schwedischen Gathenhielm-Piraten, die noch heute dafür bekannt sind, Gleichgewicht zu Lande und zu Wasser geschaffen zu haben, welches es der Gesellschaft ermöglichte, sich selbst zu regieren. In diesem Sinne beschäftigt sich das Projekt LIBERTALIA mit aktuellen Fragen des zukünftigen Zusammenlebens auf Basis von Gleichberechtigung, Empowerment und kollektivem Arbeiten.

Bewerbung zum Mitmachen!

Interessierte, die sich mit zeitgenössischem Tanz und Bewegung, mit Musik, Bühnenbild und visueller Kunst beschäftigen wollen, können sich noch bis zum 5. Juli 2022 im Rahmen eines Calls bewerben. Alle Infos unter: https://www.salzkammergut-2024.at/call-fuer-salt-lab-teilnehmerinnen/.

Aus dem Netzwerk, das durch die Labs in allen Partnerstädten entsteht, wird das internationale Netzwerk ‚Collective Moves‘ aufgebaut, das über die Projektdauer hinaus aktiv bleiben und Projekte umsetzen will.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at