Brandursachenermittlung – mechanischer Defekt führte zu großem finanziellen Schaden. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Werndorf, Bezirk Graz-Umgebung. – Wie berichtet, brach Montagnachmittag, 27. Juni 2022 in einer Produktionshalle ein Brand aus. Entgegen der Erstmeldung gibt es keine verletzten Personen. Auch die Brandursache steht nun fest.

Das Landeskriminalamt Steiermark (Ermittlungsbereich Brand) führte gemeinsam mit einem Brandsachverständigen der Landesstelle für Brandverhütung die Ermittlungen am Tatort durch. Unterstützt wurden die Ermittler dabei auch von einer Polizeidrohne. Die Bandausbruchsstelle konnte dabei auf das Ende einer Produktionsmaschine für Elektroinstallationsmaterial eruiert werden. Ein mechanischer Defekt im Bereich eines Dichtkopfes führte zum Austritt einer großen Menge an Thermoöl. Dies führte wiederum zum Brandgeschehen. Ein Feuerwehrmann erlitt einen Hitzschlag, wurde aber nicht verletzt. Der Mann konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Die Schadenshöhe dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen.

Mit E-Scooter gestürzt

Graz, Bezirk Liebenau– Dienstagabend, 28. Juni 2022, kam ein 47-jähriger E-Scooter Fahrer in der Alte Poststraße 147 zu Sturz und verletzte sich schwer am Arm. 

Der 47-Jährige fuhr gegen 17.30 Uhr mit seinem E-Scooter in südliche Richtung. Ein vor ihm fahrender Radfahrer (28) wollte im Bereich einer Radfahrerüberfahrt nach rechts in die Eggenberger Allee abbiegen und die Kreuzung passieren. Dabei befürchtete der E-Scooter Fahrer einen Zusammenstoß und bremste stark ab. Der Mann stürzte mit seinem Scooter und verletzte sich schwer. Die Rettung transportierte ihn in das UKH Graz. Dort wurde er stationär aufgenommen.

Vom Hausdach gestürzt

Kammern im Liesingtal, Bezirk Leoben. – Am Dienstagabend, 28. Juni 2022, stürzte ein 66-Jähriger bei Dacharbeiten an seinem Haus rund drei Meter zu Boden. 

Der 66-Jährige führte gegen 17.30 Uhr Schalungs- und Bewehrungsarbeiten an seinem Hausdach durch. Dabei stürzte er aus eigenem Verschulden rund drei Meter in die Tiefe. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Ein alarmierter Arzt und eingetroffene Rettungskräfte führten die Erstversorgung durch. Der Rettungshubschrauber C17 transportierte den Mann in das UKH Kalwang.

Diebstähle geklärt

Deutschlandsberg. – Im Zeitraum vom 25. bis 26. Juni verübte ein 33-jähriger Rumäne Einschleichdiebstähle in Wohngebäude. Es entstand ein Schaden von etwa € 5.000,-. Der Mann wurde festgenommen.

Der 33-Jährige aus Rumänien schlich sich zu verschiedenen Tageszeiten in nicht versperrte Wohnhäuser und stahl dort wertvollen Schmuck und Bargeld. Aufgrund einer Personsbeschreibung von einem der Opfer, erkannte ein außerdienststehender Polizist den Mann und verwickelte ihn in ein Gespräch bis die zuständige Streife der Polizeiinspektion Deutschlandsberg eintraf. Bei einer durchgeführten Durchsuchung des Mannes, konnten diverse Schmuckstücke sichergestellt werden.

Aufgrund sichergestellter Eheringe unter dem Diebesgut und Mithilfe der örtlichen Standesamtsverbände, konnten weitere Diebstähle geklärt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa € 5.000,-. Die Staatsanwaltschaft Graz stellte einen Haftantrag. Der 33-Jährige zeigte sich geständig und wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Zeitungskassen aufgebrochen

Leibnitz. – Eine Frau (24) und ein Mann (22) stehen im Verdacht, zwischen Mai und Juni 2022, insgesamt 57 Zeitungskassen aufgebrochen zu haben. Leibnitzer Polizisten nahmen die beiden Verdächtigen bereits am 8. Juni 2022 fest.

Leibnitzer Polizisten führten zur Mittagszeit des 8. Juni 2022 Fahrzeug-Lenkerkontrolle durch. Dabei stellten sie im Fahrzeug der Verdächtigen aufgebrochene Zeitungskassen und Aufbruchswerkzeug sicher. Die Tatverdächtigen wurden festgenommen und zum Sachverhalt befragt. Bei den Ermittlungen erhärtete sich auch der Verdacht, dass die beiden Betrugsdelikte begehen könnten. Die in Tirol wohnhaften Verdächtigen sind einschlägig vorbestraft und werden der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. Sie sind umfassend geständig.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at