Stimmgewaltige Polizisten zu Besuch am Grundlsee

Es war lange geplant, aber die Pandemie hat einen Strich durch die Rechnung gemacht und so kam erst heuer das lang ersehnte Treffen zwischen dem Polizeichor Kärnten und dem Kirchenchor Grundlsee zustande.

Organisator Raimund Fischer – übrigens ein gebürtiger Grundlseer –, den der Polizeidienst nach Kärnten verschlagen hat, hatte die Idee zu diesem musikalischen Treffen. Am Freitag, 24.6. wurde eine Heilige Messe in der Pfarrkirche Grundlsee mit Ausseerland-Pfarrer Dr. Michael Unger gefeiert. Der Grundlseer Kirchenchor sang Teile aus der Alpenländischen Messe, die Gäste aus Kärnten überzeugten durch die stimmliche Professionalität und Vielseitigkeit. „Otce nasch“, ein ukrainisches Vaterunser, erzeugte „Gänsehaut-Feeling“. Aber auch der gesellige Teil kam nicht zu kurz. Und so wurde zu einem gemütlichen Musikanten-Frühschoppen am darauffolgenden Sonntag, bei herrlichem Sommerwetter, in den Gastgarten des Traditionsgasthauses Veit in Gößl am Grundlsee eingeladen. Durch das Programm führten Herbert Gasperl und Pfarrer Dr. Michael Unger. Das Strassner-Bläserquartett, die Gimpelinsel-Saitenmusi, die Arikogl-Gaudi-Musi, der Gößler Dreigesang, der Polizeichor Kärnten und der Kirchenchor Grundlsee spielten und sangen auf, dass es eine Freude war. Und so dauerte dieser Frühschoppen bis weit über die Mittagsstunde hinaus. Der Abschied fiel den Kärntner Polizei-Sängern sichtlich schwer aber, so der einhellige Tenor: „Wir kommen wieder!“

Herbert Gasperl

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at