LKW – Unfall auf der B145 am Pötschenpass

Infolge eines Fahrfehlers kam heute Morgen knapp nach der Pötschenhöhe auf steirischer Seite eine LKW (Sattelzug) von der Fahrbahn ab, wobei sich der Sattelaufleger mit den Stützen im Fahrbahnbankett verfing und so vom Zugfahrzeug getrennt wurde. Gottseidank kam er nur seitlich zum Stehen. Der mit Bauschutt befüllte Sattelauflieger lag am Reifen und Tank des Zugfahrzeuges auf, sodass die Bergung etwas heikler war, aber von Mitarbeitern der verunfallten Firma und den Feuerwehren in kürzester Zeit erfolgreich durchgeführt werden konnte. So konnte auch ein Ausfließen von Betriebsmitteln verhindert werden, dies war besonders wichtig, passierte der Unfall doch im Quellschutzgebiet.

Es gab keine verletzten Personen, es entstand nur Sachschaden.

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Lupitsch mit 2 Fahrzeugen und 9 Mann

Feuerwehr Altaussee mit 1 Fahrzeug und 8 Mann

Polizei Bad Aussee mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Strassenmeisterei mit 2 Fahrzeugen und 3 Mann

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at