Gewählt: Peter Riedler wird neuer Rektor der Universität Graz

Der Universitätsrat wählte am 23. Juni 2022 Dr. Peter Riedler zum künftigen Rektor der Universität Graz. „Ich freue mich sehr über die Wahl und das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich bin mir der verantwortungsvollen Aufgabe bewusst und werde mich weiterhin mit voller Kraft für die Universität Graz einsetzen“, so Riedler, der seit Dezember 2021 das Amt bereits interimistisch ausübt. Die neue Funktionsperiode startet am 1. Oktober 2022 und dauert vier Jahre.

Zur Person:

Peter Riedler wurde 1969 in Graz geboren, ist in einem wissenschaftsnahen Umfeld aufgewachsen, und maturierte 1987 an einem neusprachlichen Gymnasium. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Graz, einem Studienaufenthalt an der University of Wales in Cardiff und einem anschließenden Postgraduate-Studium am Bologna Center der Johns Hopkins University folgten berufliche Stationen im Europäischen Parlament in Brüssel und im Büro des Wirtschafts- und Finanzlandesrates in der Steiermärkischen Landesregierung in Graz. 1999 promovierte Riedler an der Universität Graz mit einer Dissertation im Bereich Völkerrecht und Europarecht. Von 2002 bis 2007 war er in Wien im Kabinett des Bundeskanzlers als Berater für Finanzen, Wirtschaft und Forschung tätig. Es folgten mehrere Jahre als Director of Public Affairs und Assistent des CEO und Eigentümers beim weltweit größten privaten Entwickler von Antriebstechnologie, der AVL List GmbH in Graz, bevor er 2011 zum Vizerektor für Finanzen, Ressourcen und Standortentwicklung, ab 2019 auch für Personal, an der Universität Graz bestellt wurde. Seit Dezember 2021 ist Peter Riedler geschäftsführender Rektor. Er ist u. a. Mitglied des österreichischen Fiskalrates, Vorstand des Wirtschaftsforschungsinstitutes Eco Austria und Mitglied des Internationalen Beirates der Universität Helsinki.

Foto: Uni Graz/Luef

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at