Protestkomitee reduziert Punkteabzug gegen den FK Austria Wien

Nachdem der FK Austria Wien Protest gegen den Beschluss des Senat 5 (vier Punkte Abzug für die kommende Saison 2022/23 + 20.000 Euro Geldstrafe für Fristverzug betr. geprüftem Jahresabschluss) eingelegt hat, hat das Protestkomitee den Punkteabzug auf nunmehr drei Punkte in der kommenden Saison 2022/23 reduziert. Die Geldstrafe bleibt aufrecht.Damit ist das Verfahren bzw. der Instanzenweg innerhalb der Bundesliga abgeschlossen. Nach Abschluss des verbandsinternen Verfahrens kann der FK Austria Wien noch innerhalb einer Frist von 8 Tagen Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht, ein Schiedsgericht im Sinne der §§ 577 ff österreichische Zivilprozessordnung (ZPO), einbringen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at