Dokumentenfälscher ausgeforscht. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz.- Polizisten gelang es, durch umfangreiche Ermittlungen vier Männer wegen Fälschung, Weitergabe und Verwendung besonders geschützter Urkunden auszuforschen. Mit den Fälschungen wurden Erträge in der Höhe von mehreren Tausend Euro erzielt.

Bereits am 7. März 2022 wurde bei einem 21-jährigen Kroaten aus Graz im Zuge einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle ein gefälschter, deutscher Führerschein wahrgenommen. Bei der folgenden Vernehmung konnte ein 26-Jähriger, auch kroatischer Staatsangehöriger, ermittelt werden, der ebenfalls im Besitz von gefälschten Führerscheinen war. 

Ermittlungen durch das Stadtpolizeikommando Graz und des Landeskriminalamtes Steiermark

Die weiteren, umfangreichen und gemeinsamen Ermittlungen von Polizisten des Stadtpolizeikommandos Graz und des Landeskriminalamtes Steiermark, ergaben, dass ein 36-jähriger Serbe als Zwischenhändler fungierte. Er gab gefälschte Dokumente (Führerscheine, Reisepässe und Personalausweise sowie Aufenthaltsbewilligungen), die in Serbien hergestellt wurden, gegen Honorare in der Höhe von jeweils mehreren Hundert Euro an einen weiteren Zwischenhändler weiter. Dieser, ein 30-jähriger Kosovare, verkaufte schließlich die Dokumente an „Endkunden“. Die Männer dürften durch den Weiterverkauf mehrere Tausend Euro erbeutet haben.

Die vier in Graz lebenden Männer werden über Anordnung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß angezeigt. Weitere Ermittlungen laufen.

Massive Geschwindigkeitsübertretungen

Graz.– In der Nacht auf Mittwoch, 22. Juni 2022, wurden im Stadtgebiet Schwerpunktkontrollen Geschwindigkeit durchgeführt. Zwei Fahrzeuglenker wurden angehalten, die beinahe doppelt so schnell als erlaubt unterwegs waren. Auch weitere Übertretungen wurden festgestellt und angezeigt.

Die Geschwindigkeitsüberschreitungen der beiden Lenker, sie waren mit mehr als 110 km/h auf mit 60 km/h beschränkten Straßenzügen unterwegs, wurden von Beamten der Verkehrsinspektion 2 des Stadtpolizeikommandos Graz mittels Lasermessgerät festgestellt. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle entzogen.

Weitere Übertretungen

Zehn weitere Anzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit wurden vom anwesenden Strafreferenten direkt an Ort und Stelle geahndet.  Ein weiterer KFZ-Lenker wurde ohne gültige Lenkberechtigung und nicht genehmigten Umbauten angehalten.  Die Kennzeichentafel wurde ebenfalls an Ort und Stelle abgenommen.

Es wurden 11 Organstrafverfügungen wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen und sechs Organmandate wegen weiterer Übertretungen ausgestellt.

Verkehrsunfall – Holztransporter umgestürzt

A2-Pinggau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.– Dienstagnachmittag, 21. Juni 2022, stürzte ein Holztransporter auf der Fahrbahn um. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, die Autobahn musste für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Der 25-jährige Lenker aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag fuhr gegen 13:00 Uhr mit dem mit Rundholz beladenen Sattelkraftfahrzeug auf der A2 in Richtung Wien. Aus ungeklärter Ursache stürzte das Fahrzeug bei Straßenkilometer 95,25 auf der Fahrbahn um und blockierte beide Fahrstreifen.

Der nicht alkoholisierte Lenker wurde nach Erstversorgung auf der Unfallstelle vom Notarzthubschrauber Christophorus 16 in das UKH Oberwart geflogen.  

Die A2 musste in Fahrtrichtung Wien bis 16:45 Uhr zur Gänze gesperrt werden. Der Verkehr wurde über Bundesstraßen umgeleitet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at