Werner Amon wird als neuer Landesrat vorgeschlagen

Einstimmiger Beschluss des Landesparteivorstandes der Steirischen Volkspartei

Wenn Christopher Drexler vom Landtag Steiermark als Nachfolger von Hermann Schützenhöfer zum Landeshauptmann gewählt wird, schlägt die Steirische Volkspartei Volksanwalt Werner Amon als neuen Landesrat vor. Das hat der erweiterte Landesparteivorstand der Steirischen Volkspartei heute einstimmig beschlossen. Der Weststeirer Werner Amon wäre dann für die Ressorts Bildung, Europa und Personal verantwortlich. Landesrätin Juliane Bogner-Strauß – aktuell für Bildung zuständig – verantwortet dann weiterhin das Gesellschaftsressort (Familie, Frauen, Jugend), Gesundheit und Pflege, sowie neu das Sportressort. Christopher Drexler bleibt Kulturreferent.

Drexler: „Viel Expertise gepaart mit großer politischer Erfahrung“

„Mit Werner Amon schlagen wir für die Landesregierung eine Persönlichkeit vor, die derzeit als Volksanwalt zwar hauptsächlich in Wien wirkt, aber die Steiermark so gut kennt, wie wenige andere. Er ist regional stark verwurzelt und weiß insbesondere durch seine Tätigkeit als Volksanwalt viel über die Sorgen, Probleme und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in ganz Österreich – aber im Besonderen natürlich in der Steiermark“, sagt der geschäftsführende Landesparteiobmann der Steirischen Volkspartei, Landesrat Christopher Drexler und betont weiter:

„Werner Amon ist seit vielen Jahren in unterschiedlichen Funktionen politisch aktiv. Ich bin überzeugt, dass es dieses Maß an Erfahrung ist, das wir jetzt brauchen. Wir sind mit Krisen konfrontiert, wie wir sie noch vor kurzem kaum für möglich gehalten haben. Gleichzeitig hat die Steiermark so viele Chancen und Potentiale. Es ist daher nicht die Zeit für Experimente, sondern für Expertise gepaart mit großer politischer Erfahrung. Durch jahrelange Arbeit in der Bildungspolitik, große internationale Erfahrung und nicht zuletzt durch seine früheren Funktionen in der Arbeitnehmervertretung sehe ich Werner Amon als besten Kandidaten als Landesrat für Bildung, Europa und Personal.“

Amon: „Mich reizt die Möglichkeit, gestalterisch tätig zu sein“

„Ich empfinde es als eine große Ehre, dass ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen kann, Mitglied der Steiermärkischen Landesregierung zu werden und ich habe sehr sehr gerne zugesagt. Insbesondere, wo auf mich Ressortbereiche warten, die mich inhaltlich unglaublich interessieren. So gerne ich die Aufgabe als Volksanwalt aktuell wahrnehme, so sehr reizt mich die Möglichkeit, gestalterisch tätig zu sein, wie ich das ja auch 25 Jahre lang als Abgeordneter zum Nationalrat auf einer anderen Ebene sein durfte. Bis zur Wahl im Landtag möchte ich aus Respekt vor dem Souverän und dem Landtag keine inhaltlich vertiefenden Erklärungen abgeben. Die nächsten Tage werde ich aber natürlich nutzen, um mit den Vertreterinnen und Vertretern der einzelnen Gruppen, die zukünftig in meine Ressortverantwortung fallen sollen, Gespräche zu führen. Ich möchte mich gemeinsam mit den Betroffenen um Lösungen bemühen und freue mich sehr auf diese Herausforderung“, so Werner Amon.

„Das Sportressort, das ich schweren Herzens übergeben werde, wird bei Landesrätin Juliane Bogner-Strauß in den besten Händen sein. Außerdem bedeutet das eine ideale Ressortkombination: Denn Sport und Bewegung sind nicht nur wesentlich für unsere Gesellschaft sondern auch die besten Instrumente der Gesundheitsvorsorge“, so der geschäftsführende Landesparteiobmann der Steirischen Volkspartei, Christopher Drexler.

Zur Person

Werner Amon, wurde am 28. Mai 1969 in Graz geboren. Er ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Groß St. Florian. Amon war von 1994 bis 2019 mit kurzen Unterbrechungen Abgeordneter zum Nationalrat. Er war in dieser Zeit unter anderem Bereichssprecher für Bildung und Unterricht sowie Europa- und Außenpolitischer Sprecher. Von 2003 bis 2009 war er Generalsekretär des ÖAAB, von 2016 bis 2017 Generalsekretär der ÖVP. Seit 2015 ist er Bezirksparteiobmann der ÖVP Deutschlandsberg, davor war er acht Jahre lang Bezirksparteiobmann der ÖVP Knittelfeld. Seit 1. Juli 2019 ist der studierte Betriebswirt (California-State-University und University of Texas) Werner Amon Volksanwalt.

Zum Prozedere

Hermann Schützenhöfer hat angekündigt, im Juli das Amt des Landeshauptmannes der Steiermark zurücklegen. Der erweiterte Landesparteivorstand der Steirischen Volkspartei hat in einer Sitzung am 3. Juni Landesrat Christopher Drexler einstimmig als seinen Nachfolger als Landeshauptmann nominiert und zum geschäftsführenden Landesparteiobmann gewählt. Der Landtagsklub der Steirischen Volkspartei wird ihn daher dem Landtag Steiermark zur Wahl vorschlagen. In seiner heutigen Sitzung hat der erweiterte Landesparteivorstand der Steirischen Volkspartei ebenso einstimmig beschlossen, dass Volksanwalt Werner Amon dem Landtag Steiermark als neuer Landesrat vorgeschlagen werden soll, wenn Christopher Drexler zum Landeshauptmann gewählt wird.

„Wir werden die Zeit bis Anfang Juli nutzen, um uns vorzubereiten. Wir werden bis dahin keine weiteren inhaltlichen Erklärungen abgeben. Aus Respekt vor unserem Landeshauptmann. Und ganz besonders aus Respekt vor dem Landtag Steiermark, seinen Fraktionen und allen Mandatarinnen und Mandataren. Denn ausschließlich sie sind es, die den Landeshauptmann wählen. Und ausschließlich sie sind es, die die Mitglieder der Landesregierung wählen. Dennoch ist es wichtig, jetzt nötige Weichenstellungen einzuleiten, damit die Landesregierung dann, wenn ich vom Landtag gewählt werde, von Beginn an richtig zusammengesetzt und voll handlungsfähig ist. Und nicht zuletzt, damit sich auch das neue Regierungsmitglied entsprechend vorbereiten kann“, betont der geschäftsführende Landesparteiobmann Landesrat Christopher Drexler abschließend.

Honorarfreie Fotos (© Erwin Scheriau): Das neu aufgestellte Team der Steirischen Volkspartei: Landtagsklubobfrau Barbara Riener, Landesrat Hans Seitinger, Landesrätin Juliane Bogner-Strauß, geschäftsführender Landesparteiobmann Landesrat Christopher Drexler, designierter Landesrat Werner Amon, Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg.

© Erwin Scheriau: Das neu aufgestellte Team der Steirischen Volkspartei: Landtagsklubobfrau Barbara Riener, Landesrat Hans Seitinger, Landesrätin Juliane Bogner-Strauß, geschäftsführender Landesparteiobmann Landesrat Christopher Drexler, designierter Landesrat Werner Amon, Landtagspräsidentin Manuela Khom, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Landesgeschäftsführer Detlev Eisel-Eiselsberg.
© Erwin Scheriau

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at