Großangelegte Suchaktion nach demenzkranker Frau – gefunden

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Seit gestern Nachmittag, 18. Juni 2022, lief eine großangelegte Suchaktion nach einer abgängigen 77-Jährigen. Die Frau konnte nun wohlbehalten aufgegriffen werden. 

Der Ehemann der 77-Jährigen erstattete gestern Nachmittag die Anzeige bei der Polizeiinspektion Feldbach, dass seine Frau aufgrund ihrer Krankheit die Wohnung in unbekannte Richtung verlassen haben dürfte und er ihren Aufenthaltsort nicht wisse. Da die Frau auch kein Handy mit hatte, leitete die Polizei gemeinsam mit der Feuerwehr eine Suchaktion im Ortsgebiet von Leitersdorf, entlang des Raabweges, der Hainfelder Teiche, des Truppenübungsplatzes Kornberg und im Stadtgebiet von Feldbach ein.  

Neben der Polizei mit Polizeidrohne waren die Feuerwehren Feldbach, Mühldorf, Leitersdorf, Gniebing, Raabau und Auersbach eingesetzt. Ebenso wurden zwei Feuerwehrdrohnen von den Wehren Hof und Eichfeld angefordert. Die Mannschaftsstärke bei dieser ersten Suchaktion betrug 66 Kräfte und 18 Fahrzeuge. Die Aktion wurde um 02:30 Uhr abgebrochen und auf eine örtliche lokale Suche beschränkt.

Ab dem heutigen Morgen wurde die Suche wieder aufgenommen und zusätzlich der Polizeihubschrauber und zwei Zillenbesatzungen der Feuerwehr angefordert. Die Mannschaftsstand zu diesem Zeitpunkt bestand aus drei Streifen der Polizeiinspektion Feldbach und 40 Kräfte mit neun Fahrzeugen der eingesetzten Feuerwehren Auersbach (ein Taucher), Fehring, Pertlstein, Feldbach und Leitersdorf.

Auffindungssituation:

Gegen 11:00 Uhr war ein Polizist der Polizeiinspektion Feldbach gemeinsam mit einem Trupp der Feuerwehr Leitersdorf unterwegs und bemerkte die Frau. Diese konnte in einem Waldstück, rund 800 Meter von ihrem ehemaligen und nun unbewohnten Elternhaus in Leitersdorf entfernt, auf einem Weg sitzend aufgefunden werden. Die ansprechbare Frau wurde vorsorglich in das LKH Feldbach eingeliefert.

Zusammenstoß eines Motorrades mit einem Pkw

Weiz.- Beim Zusammenstoß mit einem Pkw Sonntagvormittag, 19. Juni 2022, wurde ein 56-jähriger Motorradfahrer unbestimmten Grades verletzt und musste in das LKH Weiz eingeliefert werden.

Gegen 09:45 Uhr fuhr der 56-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit seinem Motorrad im Ortsgebiet von Weiz von der Kapruner Generator Straße kommend in den Kreuzungsbereich mit der Birkfelder Straße ein. Die Ampel stand für ihn auf Grün. Zeitgleich fuhr eine 67-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Weiz, trotz Rotlicht der Ampel mit ihrem Pkw in die Kreuzung ein, sodass es zum seitlichen Zusammenstoß kam. Die Frau dürfte das Rotlicht übersehen haben, Passanten leisteten dem Verunfallten Erste Hilfe. Die Pkw-Lenkerin blieb unverletzt.    

Mehrere Sachbeschädigungen- Zeugenhinweise erbeten

Knittelfeld, Bezirk Murtal. – Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht auf Sonntag, 19. Juni 2022, zwanzig abgestellte Personenkraftwagen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. 

Die Taten dürften sich zwischen 21:00 und 07:00 Uhr ereignet haben, die Tatorte liegen von einem Parkplatz bei der Esperantostraße beginnend über den Morassutti-Platz weiter in Richtung Sandgasse/Kreuzungsbereich Freiheitsallee bis abermals in die Sandgasse zurück. Die meisten Fahrzeuge wurden mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt, bei drei der Fahrzeuge wurden jeweils die Scheiben eingeschlagen.

Gefälschte Kennzeichen sichergestellt

Landesverkehrsabteilung OÖ

Die Polizisten der Autobahnpolizei Haid kontrollierten am 19. Juni 2022 gegen 17:20 Uhr ein Fahrzeug mit französischen Kennzeichen auf der A1 Westautobahn Richtungsfahrbahn Wien. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnten die Polizisten Fälschungsmerkmale an den montierten Kennzeichentafeln feststellen. Die Kennzeichen wurden vorläufig sichergestellt. Der 22-jährige, französische Lenker wurde niederschriftlich einvernommen und er wird der Staatsanwaltschaft Linz sowie der BH Linz-Land wegen Übertretungen nach dem KFG angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at